Apr 282014
 

0:1 unterliegt Schalke zu Hause dem VfL Borussia Mönchengladbach und verliert damit zum erste mal seid dem 10. Spieltag wieder ein Heimspiel in der Bundesliga.

War es zunächst noch eine ausgeglichene, wenn auch langsame und zerfahrene Partie konnte sich Gladbach nach Herrmanns Treffer relativ früh auf das Verteidigen und Kontern konzentrieren, und Schalke damit genau das Spiel aufdrücken, was Schalke weiterhin am wenigsten beherrscht: Gegen einen tiefstehenden Gegner das Spiel machen. So erinnerte die zweite Halbzeit an die letzten Spiele von Chelsea die ich sah, ganz ganz wenig Raum, viele Querpässe und nahezu keine Abschlüsse.

Auch wenn man hier die exzellente Defensivleistung Gladbachs anerkennen muss, Schalke brachte sich durch ungewöhnlich viele individuelle Fehler, wie Fehlpässe, selbst immer wieder aus dem Spiel. Bezeichnend, dass gerade Kaan Ayhan, zu dessen Stärken eigentlich der Spielaufbau gehört, in der Schlussphase gleich zwei recht einfache Bälle hintereinander punktgenau in des Gegners Fuß spielte.

 

Schalke spielt also wieder erwartungsgemäß schwach wenn sich die Bundesliga dem Ende neigt, wie Torsten Wieland letzte Woche erst aufzeigte. Die Konsequenz ist nun: Schalke muss in den letzten beiden Spielen noch 4 Punkte holen um ohne Leverkusener Versagen den dritten Platz zu verteidigen, weitere Niederlagen sind also nicht mehr drin.

Und das, ärgert mich beinahe noch mehr für den FCN als für Schalke.

  One Response to “Gladbach verchelseat Schalke”

  1. […] ist auch so einiges los. Schalke stolpert auf dem Weg zur direkten Champions-League-Qualifikation. Blogundweiss meint, “Gladbach verchelseat Schalke”, während Torsten Wieland (Königsblog) […]

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>