Apr 222014
 

Schalke verliert verdient – wie eigentlich immer in den letzten Jahren – beim VfB Stuttgart. Eine mögliche Vizemeisterschaft, die gleichzeitig auch die Ruhpottmeisterschaft bedeutet hätte, kann man sich damit abschminken.

Bei mir ruft das nur bedingte Enttäuschung vor. Schalke erwischte am Ostersonntag kollektiv einen schlechten Tag. Besonders schlecht verlief er für Tim Hoogland, der nie ganz alleine schuld war an den Gegentoren. Jedoch leider immer ein bisschen.

Beim ersten Tor war auch Fährmann nicht ganz da. Beim zweiten kam die Flanke viel zu unbedrängt. Und bei Tor Nummer 3 war auch die komplette Innenverteidigung nicht ganz auf der Höhe.

Für Schalke war es nach den M-Wochen (München, Madrid) der erste echte verlorene Dreier in der Rückrunde. Die Punktverluste gegen Mainz und die Zecken waren mal mehr, mal weniger Leistungsgerecht. Aber mindestens erkämpft. In Bremen fehlte ein wenig das Glück gegen engagierte Hanseaten. Gegen Stuttgart fiel den Knappen schlichtweg zu spät etwas ein.

Ein Lichtblick war das Bundesligadebut von Leroy Sane, der etwas mehr als 10 Minuten zeigen konnte, dass er in der kommenden Saison bereits eine Offensivoption sein könnte. Gleich drei mal war er in dieser kurzen Zeit an guten Offensivaktionen beteiligt. Mehr hatten Obasi und Meyer im ganzen Spiel nicht zu bieten.

Apropos Meyer: Die Offensiv-Jungspunde auf Schalke laufen auf dem Zahnfleisch. Meyer war abgemeldet, Goretzka spielte zwar mit, Akzente wusste er aber nicht zu setzen. Mit Abi im Hinterkopf auch sicher nicht so einfach. Es bleibt zu hoffen, dass Farfan wieder fit wird und Draxler sich in den letzten Spielen in WM-Form präsentiert. Defensiv muss man sicher weiter keine Sorgen um Sead Kolasinac machen. Mr. Grätsche spielte wie immer konstant, wobei ihm am Sonntag leider etwas die Offensivgefahr abging.

Muss man sich Sorgen um Platz 3 machen? Leverkusen könnte auf einen gewollten Ausrutscher am kommenden Spieltag hoffen, wenn es gegen unsere ungeliebten Nachbarn geht und dann gegen die Niemandslandkinder aus Frankfurt und Bremen eine Aufholjagd starten. Auch Wolfsburg traue ich durchaus drei Siege gegen Freiburg, Stuttgart und Gladbach zu.

Durch ist das Ding sicher nicht. Doch beruft sich Schalke auf seine Stärken, sollte nicht mehr allzu viel schief gehen.

 Posted by on 22. April 2014 at 08:21

  One Response to “Noch nix entschieden”

  1. […] angesichts der beruhigenden Leistung die Frage, wie man eigentlich Kolasinac ausspricht. Blogundweiss macht sich Sorgen darum, dass die Schalker noch Platz 3 […]

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>