Okt 072013
 

Vor der Saison habe ich eine gewagte These aufgestellt: Roman Neustädter macht in dieser Saison weniger als zehn Pflichtspiele. So kann man sich irren. Gestern absolvierte der 6er sein elftes Spiel in dieser Saison und – man glaubt es kaum – er ist neben Benedikt Höwedes einer der Konstantent im Schalker Spiel. Auch gegen Augsburg hat Neustädter maßgeblich zum Sieg beigetragen.

Vor allem der lange Pass aus dem Mittelfeld in den Lauf des gestarteten Uchida, der Adam Szalai zum 2:1 auflegte, war aller Ehren wert. Dies sollte nicht seine einzig gute Aktion bleiben. Immer wieder spielte Neustädter klug in die Spitze und war fast immer Ausgangspunkt gelungener Schalker Aktionen. Wie gesagt: Vor der Saison habe ich Roman Neustädter nicht viel zugetraut. Ich sah Höger und vor allem Jones vorne und hatte große Hoffnung in Leon Goretzka. Jetzt zeichnet sich deutlich ab, dass Jones “das faule Ei” im defensiven Mittelfeld war bzw. ist.

Insgesamt hat Schalke eine erfolgreiche Woche hinter sich. Zwar konnte man auch gegen Augsburg nicht restlos überzeugen, aber das wird man von Schalke in dieser Saison mal wieder nur ganz selten sehen. Dahingehend hat sich im Vergleich zur vorherigen Saison wenig geändert. Schalke kommt über den Kampf und die individuelle Klasse. Leider kommt uns mal wieder die Länderspielpause in die Quere. Das ist auf der einen Seite sehr schade, denn mit dem Schwung aus zwei Siegen wären die Chancen auf drei Punkte in Braunschweig sicherlich größer. Auf der anderen Seite kann und muss Schalke seine Wunden lecken. Papa, Goretzka, Boateng, Farfan und Huntelaar. Fünf potenzielle Stammspieler fallen bei Schalke derzeit aus. Noch ist das nicht bedrohlich, da Schalke sich in der Breite verstärkt hat. Trotzdem sollten da nicht mehr viele hinzu kommen bzw. wäre es wünschenswert, wenn sich einige der Spieler in zwei Wochen gesund zurükmelden. Vor allem den Papa würd ich gerne mal wieder gegen den Ball (und Gegner) treten sehen.

 Posted by on 7. Oktober 2013 at 10:06

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>