Sep 232013
 

Die holte sich Manuel Neuer bisher in seinen Duellen gegen seinen Verein, der ihm trotzdem – oder gerade deswegen – immer noch am Herzen liegt. Während Neuer weder in seinem neuen, noch in seinem alten Wohnzimmer nicht einmal hinter sich greifen musste, kassierte Schalke in diesen fünf Spielen ganze 14 Gegentreffer.

Die letzten vier am Samstag, als ich das erste Mal seit seinem Wechsel Manuel Neuer live und in Farbe in die Augen schaute, als die Platzwahl entschied, dass er zunächst seine alte Kurve im Rücken hat. Danach muss Neuer 20 Minuten tatsächlich etwas Bange geworden sein, denn Schalke spielte tatsächlich mit. Adam Szalai hätte eigentlich derjenige hätte sein müssen, der Neuers Lauf gegen Schalke ein Ende hätte setzen müssen. Stattdessen kassiert Schalke nach einer Standard den Führungstreffer und schaltet danach ab. Nicht im Laufe der Halbzeit, sondern sofort nach dem der Ball über die Linie gerollt war. Anders ist die Entstehung des 0:2 einfach nicht zu erklären. Wie kann man nach einem Gegentreffer  so kollektiv pennen und somit das komplette Spiel abgeben?

Manuel Neuer erlebte danach eine ruhige Partie. Je länger das Spiel dauerte, desto leiser wurden die Pfiffe, wenn er mal am Ball war. Umso weiter Wuchs die Bestätigung, damals die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Doch auch ihm wird es noch einmal kalt den Rücken runtergelaufen sein, als die Nordkurve in den letzten Minuten immer lauter werdend ihre Liebe zum Verein besangen. Auch und vor allem bei so einer Niederlage. Doch mit einer Gänsehaut gewinnt man keine Titel. Das haben wir am Samstag gesehen.

 Posted by on 23. September 2013 at 07:30

  One Response to “450 Minuten Bestätigung”

  1. […] hörte, dass Sie am Samstag die Ehre hatten das Spiel zwischen Schalke 04 und Bayern München zu kommentieren. Ihre Kommentatoren-Fähigkeiten sind mir reichlich egal und genauso wenig vermag […]

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>