Sep 022013
 

Schalke gewinnt sein erstes Bundesligaspiel in dieser Saison! Juheey! Und das auch noch verdient! Doppel Juheey! Doch was oder wer war der Grund für diesen Leistungs-Quantensprung?

War es der neue Drahtzieher im Mittelfeld? Oder der fehlende Kapitän in der Innenverteidigung? War es eine wasserdichte linke Abwehrseite? Ein technisch versiertes defensives Mittelfeld bestehend aus Höger und Neustädter? Ganz sicher war die tolle Stimmung in der Arena ein Faktor, der den Protagonisten ein wenig mehr Wind unter die Flügel trieb.

Jens Keller wurde die Frage “Wer war schuld?” auch gestellt. Auch er hatte keine passende Antwort. Ich bin gespannt, ob einer der Leser da einen fundierten Einfall hat und diesen dann auch hier teilt. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Natürlich hat Boateng gefallen. Vor allem im Zusammenspiel mit Jule Draxler. Das ist sicher noch ausbaufähig, doch der Wille war da und das ist sehr gut.

Sehr überrascht hat mich das defensive Mittelfeld mit Höger und Neustädter. Vor allem letzterer zeigte in den letzten Spielen, dass seine Formkurve nach oben geht. Jermaine Jones muss sich nun erst mal hinten anstellen, denn die Hektik, in die Schalke unter Drucksituationen verfiel, wenn er auf dem Platz stand, war dieses mal nicht zu spüren. Man stand auch gegen Leverkusen zeitweise unter Druck. Doch die Mannschaft behielt die Ruhe und hielt im Kollektiv dagegen. Das ist vielleicht die wertvollste Erkenntnis von Samstag.

Voll des Lobes gegenüber des Schalker Publikums bin ich nicht nur aufgrund der tollen Stimmung, sondern auch der Reaktion auf den Polizeieinsatz. Neben den zahlreichen Spruchbändern fanden sich auch jede Menge Landesfahnen aller möglicher Nationen im Stadion. Diesesmal sah sich die Polizei nicht gezwungen einzuschreiten.

Bleibt die Frage, die sich erst in zwei Wochen beantworten lässt: Hat Schalke den Bock umgestoßen? Spielt Schalke auch bei den kommenden Aufgaben gegen Mainz, Bukarest und München so überzeugend? Ich bin da zuversichtlich…

 Posted by on 2. September 2013 at 07:30

  7 Responses to “Wer hat schuld?”

  1. […] spielte an diesem Wochenende. Wie der komplette 4. Spieltag verlief, lest ihr beim Kicker. Auf blogundweiss.de fragt man sich, wer Schuld an dem überraschend guten Auftreten der Schalker gegen Leverkusen. Etwa […]

  2. Ich denke, es war von allem etwas. Und es hat dann am Samstag Alles zusammen einfach gepasst. Hoffen wir einfach mal, dass es so weiter geht!

  3. Ich glaube, dass Boatengs Selbstbewusstsein genau das ist, was unserem verunsichtertem Schalke gefehlt hat. Draxler wird durch ihn entlastet und hat nicht mehr den ganzen Druck auf seinen Schultern. Er hat, mMn, noch nicht die Spielmacherqualitäten, die er gerne hätte. Er ist sehr stark wenn er vom Flügel in Mitte zieht und dort im 1 gegen 1 seinen Gegenspieler aussteigen lässt. Bin jedenfalls von Boateng begeistert. Ich hätte nicht gedacht, dass Heldt so jemanden an Land zieht. Wow. Ich hoffe, dass das so weiter geht. Und Jones auf der Bank bleibt (schätze er ist nicht so begeistert von Boateng; wie hat 11Freunde so schön geschrieben: er ist nur die Lightversion von Boateng :) )

    • Hatte nur ich den Eindruck oder war das Fehlen von Höwedes evtl. auch ein Faktor? Natürlich hat die IV im Spiel nach vorne nicht geglänzt. Aber wenn man einen Top-Stürmer wie Kiesling für 90 Minuten aus dem Spiel nimmt, dann hat das schon was zu bedeuten…
      Klar sehe ich Höwedes lieber als Santana als Partner von Matip. Wenn der Papa aber wieder da ist…

  4. Den Eindruck könnte man gewinnen. Ich würde da jetzt aber nicht zu viel rein interpretieren, schließlich war die gesamte Mannschaft, insbesondere was das Defensivverhalten angeht, um Längen besser als die letzten Spiele. Da sieht dann natürlich auch die IV besser aus.

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>