Aug 262013
 

Der nächste Rückschlag in Hannover. Schalke verliert vollkommen verdient mit 2:1 in Niedersachsen und findet sich nach drei Spieltagen auf dem Relegationsplatz wieder. Mit einem Punkt. Das ist nicht nur beunruhigend, es ist alarmierend. Vor allem, wenn man sich ins Gedächtnis ruft, wie das Spiel in Hannover – wie alle Spiele in der Bundesliga bisher – gelaufen sind.

Am Samstag nahm Hannover das Zepter von Beginn an in die Hand und ging verdient in Führung. Dass Schalke bei dieser Aktion seinen Kapitän verlor, war das Sahnehäubchen auf eine desolate erste Halbzeit. In Unterzahl kündigte sich schon fast wieder ein Debakel an, denn Schalke geriet ins Wanken, fiel aber zum Glück nicht. Hätte der Schiri allerdings auch Hoogland nach Trikothalten im Strafraum mit Rot bedacht… Ich will gar nicht daran denken.

Stattdessen kassierte Schalke nur kurz vor der Halbzeit im dritten Spiel das sechste Gegentor nach einer Standardsituation. Es ist absolut erschreckend, wie sich die Mannschaft im eigenen Strafraum verhält. Zuordnung? Fehlanzeige!

Im zweiten Durchgang nahm sich die Mannschaft ein Herz, bzw. hat der Trainer offensichtlich die richtigen Worte gefunden. Welche Floskel besser passt, könnt ihr euch aussuchen. Aber Schalke machte auch zu zehnt plötzlich Druck und kam nach guter Vorarbeit von Neustädter – das muss ja auch mal gesagt werden – zum Anschlusstreffer durch Szalai. Eben dieser Szalai schoss wenige Minuten später irgendwie am Tor vorbei, nachdem er alleine vor dem Tor stand. Doch diese Szene war eher symptomatisch für Schalkes Verfassung.

Ob diese Verfassung am Dienstag reicht, um in die Champions League einzuziehen? Das darf zumindest stark bezweifelt werden.

 Posted by on 26. August 2013 at 07:49

  3 Responses to “Vogelwild in Hannover”

  1. […] bereits zum Saisonstart mit der ersten Krise. Blogundweiss zweifelt am Champions League-Einzug. (Vogelwild in Hannover). Torsten Wieland findet nicht einmal eine Grundordnung im Spiel der Schalker (Viel Unglaubliches […]

  2. Da die Schalker es immer wieder schaffen als Favorit zu versagen und dann aber als Aussenseiter voll reinzuhauen, bin ich mal hoffnungsvoll für heute… oder wie es “Die Knappen” so schön singen:

    Et nützt ja alle nix
    Die Hoffnung stirbt zuletzt
    Et nützt ja alle nix
    Da müssen wir jetzt durch

  3. Ich freue mich so sehr auf dieses Duell und halte als Grieche, der auch noch aus Saloniki stammt, natürlich zu PAOK… Trotzdem ist mir irgendwie zu viel Optimismus da, in Griechenland ist man sich echt ziemlich sicher und das stimmt mich komisch… Denn mal im Ernst, vom Spielermaterial ist Schalke wie auch immer 10x überlegen… Ach, hoffen wir einfach auf eine spannende Partie… Sehr schade, dass keine Fans im Stadion sein werden.

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>