Apr 012013
 

Es fällt mir schwer, in diesen Stunden über Fußball zu schreiben. Wir alle, die in der digitalen Fußballwelt unterwegs sind, trauern um einen, der Vieles was wir so lieben, mit so viel Herz und Humor gelebt hat. Matthias in der Weide, der Schalkefan, ist von uns gegangen. Darüber zu schreiben ist so unendlich viel schwerer.

Ich kann wirklich schwer beschreiben, was ich gerade fühle. Auf der einen Seite finde ich es irgendwie irrational, wenn so vielen Menschen der Tod eines Einzelnen so nahe geht, obwohl man ihn kaum persönlich gekannt hat. Nur, weil man seine Texte, seine Ideen und seine Meinung über Jahre verfolgt und zu schätzen gelernt hat. Auf der anderen Seite hilft es und zeigt die Wertschätzung für die Freizeit, die man in so ein Projekt steckt. Ich durfte Matthias das ein oder andere Mal persönlich treffen. Meistens nur kurz im Kuzorras vor den Heimspielen. Einmal ganz ausführlich im Armin Nr. 8, als sich die Nerdkurve zum gemeinsamen Plausch traf. Immer hat er mich zum lachen gebracht, zum nachdenken, weil man nicht nur virtuell so wunderbar über Schalke und Fußball diskutieren konnte. Zuletzt war er noch zu Gast im 19uhr4 Hangcast. Du wirst mir – uns – unendlich fehlen.

Das Spiel gegen Hoffenheim wurde trotzdem gewonnen. Und auch wenn das jetzt komisch klingt: Er hat mir Trost gespendet, denn Matthias hätte der Sieg sicher gefallen. Schalke spielte geduldig, verlor nicht den Faden und belohnte sich dafür. Auch die Reaktion des Vereins, Matthias spontan auf dem Videowürfel zu gedenken, war eine Geste, die ich wirklich zu schätzen wusste. Es zeigt, dass der Verein den Kontakt zu seinen Fans – trotz Viagogo – nicht vollends verloren hat.

Viel mehr will und kann ich über Samstag nicht schreiben. Es ist einfach nicht die Zeit. Trotz der Umstände werden wir heute Abend einen Hangcast veranstalten. Ich hoffe, ihr seid trotz der Trauer dabei. Wir werden eure Hilfe brauchen!

Glück auf, Matthias! Danke für alles!

 Posted by on 1. April 2013 at 07:30

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>