Feb 122013
 

Schalke spielt in München und geht unter. Wirklich keine Überraschung, wenn der Rekordmeister so gut spielt wie seit Jahren nicht, vor Selbstvertrauen nur so strotzt und man nur wenige Wochen zuvor dem Gegner schon mal den Vorgeschmack einer Klatsche anreichte. Schalke konnte in München nicht bestehen. Nicht, wenn man seit Wochen außer Form spielt. Die Fans sich mit der Liga und mit dem Verein zoffen und man sich selbst untereinander nicht mehr ganz grün ist. Wenn ein Jahrhunderttrainer gegangen wird und kein erkennbares Konzept von der Vereinsführung kommt. Die Niederlage geht – auch in der Höhe – in Ordnung und ich persönlich kann der Mannschaft wirklich nur einen Vorwurf machen: Dass sie nicht mal mehr die grundlegendsten Tugenden des Schalker Spiel verinnerlicht hat: Kämpfen, beißen, kratzen.

Doch diese Attribute findet man auf Schalke schon seit Wochen nicht mehr. Schon gegen Leverkusen wurde es offensichtlich und setzte sich vor der Winterpause gegen Freibug fort. Auch in Augsburg konnte und wollte man sich nicht den Arsch aufreißen. Gegen Mainz bekommt das Team die nächste Chance zu beweisen, dass sie wenigsten die Eier in der Hose hat, bis zum letzten Ende alles zu geben, auch wenn mittlerweile die halbe Stammformation ausfällt. Das ist eine Sache von Stolz. In den kommenden Spielen wird sich zeigen, ob die Mannschaft einen Charakter hat. Ich habe ihn ihr noch nicht abgesprochen.

 Posted by on 12. Februar 2013 at 09:23

  10 Responses to “Kämpfen, beißen, kratzen – Fehlanzeige”

  1. Absolut richtig!Schalke muss wieder kämpfen können,aber wenn man nen Matip oder(seit einigen spielen)einen Fuchs hat muss man sich nun wirklich nicht wundern wenn der Erfolg aus bleibt!!Doch mit Papa oder Affelay werden wir wieder siegen!!

    • Das ist ja kein Problem von Einzelspielern. Natürlich hat Fuchs Defensivschwächen und ja, Matip ist grad in einem richtigen Tief. Das Problem liegt aber eher im Kern der Mannschaft und nicht bei einzelnen Spielern.

      • Das stimmt natürlich wer weiss was da vor sich gegeangen ist…Aber die verdienen da so viel im jahr das se nicht mehr laufen können(könt ja was aus den taschen fallen(:)

  2. Wegen den Fans:ich hoffe nicht,dass es stress zwischen den fangruppen gibt,insbesondere Ultras und ,,normaloes”.Die Ultras Schirmen sich immer mehr ab und jetzt sind se sogar ausm SFCV ausgetreten.Obwohl ich finde ,dass man einige Meinungen der Ultras vertreten kann,finde ich es nicht gut dass sie u.a vorschreiben was die Kurve zu tragen.Der Streit MUSS abgelegt werden und die Mannschaft muss weiter supportet werden.

    • Also, mir hat noch nie jemand vorgeschrieben, was ich zu tragen habe und was nicht! Ich habe seitens der UGE auch noch nix derartiges vernommen. Es gibt eine Art Selbstverpflichtung in diesem Kodex “Vorwärts Nordkurve”, in dem solche Punkte (wir tragen in der Kurve einen Schal) vorkommen. Aber niemand muss dieses Bekenntnis unterschreiben.

      Ich finde es immer schade, wenn man seine Meinungen auf offensichtliche Vorurteile aufbaut bzw. damit versucht,Begründungen zu finden. (@ Sören)

      Ansonsten stimme ich dir zu, die Unterstützung der Mannschaft sollte wieder in den Vordergrund gerückt werden. Vielleicht fehlt einfach nur eine Art Initialzündung, die durchaus von den Rängen kommen, bzw. damit zusammenhängen kann.

      • So eine Art 19 Minuten, 04 Sekunden wie gegen die Bayern damals?

        • Schon wieder organisiertes Schweigen? Ich denke, dieses Stilmittel hat sich vorerst durch 12:12 abgenutzt.

          • Deswegen: So etwas in der Art. Man kann ja auch mal kollektiv aus der Kurve bleiben oder so.
            Generell sehe ich (noch) nicht die Notwendigkeit, denn das Team muss sich jetzt erst mal an die eigene Nase fassen und sich selber da raus ziehen.

        • Ich denke da eher an (so gut wie) bedingungslose Unterstützung,unabhängig vom Spielverlauf, bzw. auch in scheinbar ausweglosen Situationen. Hat ja schon mehrfach geklappt, ich erinnere mich da zum Beispiel an das Heimspiel gegen Helsinki oder die Begegnung gegen Enschede!
          Oder erinnert euch mal an die erste Magath-Saison. Wir spielen zu Hause gegen Freiburg, vergeigen und die Stimmung ist mies. Zuddem wird Rafinha brutal ausgepfiffen,weil irgendwer auf Sky-oder wo auch immer-das Wechselgerücht zu den Bayern kundgab. Also volle Konfontation auf allen Ebenen!

          Danach gab es eine Art Aussprache (habe ich so in Erinnerung,von der kleinen Gruppe und Magaths Facebook-Profil waren wir da noch ein Stück weit entfernt).
          Im nächsten Heimspiel war dann Wolfsburg zu Gast. Wir gerieten in Rückstand, die Fans standen aber dennoch hinter der Truppe und feuerten sie weiter an. Irgendwann viel der Ausgleich und kurz danach leider der Siegtreffer für die Wölfe! Aber das Publikum stand weiter hinter der Mannschaft. Diese Begegnung ging zwar erneut daneben, aber wir haben dann bis zum 29. Spieltag kein Heimspiel mehr verloren. Die nächsten beiden Heimspiel(HSV und Leverkusen) wurden zwar nicht gewonnen, aber die Mannschaft gab sich auch nach zwei Toren Rückstand nicht auf und schaffte immerhin ein Unentschieden. Das alles mit den Fans im Rücken, die eben NICHT nach nem Rückstand das Pfeiffen anfingen!

          Solch eine Unterstützung in der derzeitigen Situation wäre für mich ein großer Schritt in die richtige Richtung.
          Schweigen, da gebe ich Matthias vollkommen recht, ist nach 12:12 (auf Schalke von einigen ja auch 90+x) erstmal ausgelutscht!

          Und ganz klar, bei dem Szenario muss die Truppe mitspielen und zumindest Einsatz zeigen!

  3. Sorry wegen dem Kommentar(falsche Information von einem bekannten,der damals beim Derby bei den Ultras im Block stand @Matthias). Ich vermute dass wir nächste Saison Veh als Trainer haben. Persönlich fände ich es nicht schlecht da der gut mit jungen Spielern umgehen kann. Bei einer Umfrage hab ich gelesen dass viele der Meinung sind dass Horst Held an dem misserfolg schuld ist. Ich bin aber völlig dagegen,da es am Anfang der saison noch gut lief (DERBYSIEG!!!). Ich Frage mich wieso einige Spieler überhaupt noch bei Schalke spielen,da sie meist völlig hirnlos und lustlos spielen

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>