Jan 162013
 

Am Freitag geht es endlich wieder los. Die Rückrunde der bundesliga startet und ganz Königsblau ist ein wenig Angst und Bange, weil sich das schlechte Gefühl der Hinrunde immer noch nicht verzogen hat. Warum auch? Zwar haben Marco Höger, Klaas-Jan Huntelaar und Max Mayer verlängert. Letzterer wird sogar in den Profikader rücken. Doch Trainer Keller sitzt immer noch nicht fest im Sattel. Bayern schenkt uns in einem – zugegebenermaßen – belanglosen Spiel fünf Dinger rein und das Lazarett hat sich eher vergrößert, denn verkleinert.

Es gab also viel zu bereden beim gestrigen 19uhr4 Hangcast, bei dem meiner einer und Tommes gemeinsam mit Markus vom Schalker Megafon über die Ereignisse der Winterpause reden. Wer sich unsere hübschen Gesichter nicht antun will, der kann sich auf der Homepage auch die Audio Podcast Version anhören bzw. runterladen!

 Posted by on 16. Januar 2013 at 08:58

  3 Responses to “Rückrundenvorbereitung”

  1. […] Hangcast von blogundweiss sprechen drei Schalke-Fans 30 Minuten über den Gemütszustand auf Schalke und die Aussichten für […]

  2. Hier kommentieren oder doch drüben im neuen Projekt? Ich entscheide mich mal für hier.

    Meine kleine Sendungskritik:

    Das war jetzt der erste 19Uhr4-Hangcast, den ich in voller Länge gesehen habe. Die Länge von etwa 30 Minuten sollte unbedingt beibehalten werden. Gerade in der Anfangsphase war es doch verdammt viel Lebenszeit, die der Hangcast in Anspruch nahm.

    Dann sollte dringend etwas am Ton geschraubt werden. Tommes war diesmal sehr leise, wahrscheinlich weil er als einziger auf das Mikro des Computers vertraute. Ich kenne mich mit den Hangouts nicht aus, aber irgedwie muss es doch eine Möglichkeit geben, den Ton einheitlich zu pegeln.

    Gut fand ich, dass auch Einblendungen (Transfers, Tabelle) vorgenommen wurden. Die ganze Zeit nur Köppe – nee, das trägt nicht. Somit war’s ein richtiger und ausbauenswerter Ansatz.

    Gut fand ich auch, dass diesmal (nur) drei Teilnehmer dabei waren. Das macht das ganze etwas übersichtlicher und weniger hektisch.

    Als neuer Zuschauer hätte ich mir eine etwas ausführlichere Vorstellung der Teilnehmer gewünscht. Ja klar, ich persönlich kannte alle – aber das geht nicht jedem so. Man muss (sollte) davon ausgehen, dass der Hangcast auch neue Personenkreise anspricht und denen ist mit Blog-/Twitter-Insidern wie “Optimismusbeauftragter” oder das – sogar irreführende – “der Schalke-Anwalt” wenig geholfen.

    Ein wenig schrauben könnte man auch noch am Start und am Ende. Ein Mini-Trailer, meinetwegen auch nur eine Bildttafel, wäre zum Beispiel nicht schlecht. So beginnt das Ganze recht unvermittelt und endet ebenso.

    Und dann, letzter Punkt meiner Sendungskritik, wäre es gut, den roten Faden durch die Sendung etwas fester zu schnüren. Auch wenn diesmal die groben Themenblöcke vorgegeben waren, wirkte es doch so wie “Drei Kumpel reden beim Bier über Fußball”. Für die drei Leute ist das sicherlich toll, aber wie oft geht ihr in die Kneipe und hört einer halbstündigen Diskussion zu? Dieser “drei Kumpel reden über Fußball”-Effekt wurde unvermittelt größer, als die Höger-Vertragsverlängerung beinahe vergessen wurde. So etwas passiert am Tresen – in einer Sendung sollte es nicht passieren. Ein Lösungsvorschlag wäre es, die Themen der Sendung vorab zwischen den Teilnehmern aufzuteilen, die dann jeweils die Funktion des informierten Interviewers übernehmen. Das könnte etwas mehr Hierarchie und Gesprächsfluss reinbringen als nur Statements hintereinander abzugeben.

    Ansonsten – hat Spaß gemacht! Und demnächst hoffe ich dann auch einmal einen freien Termin zu finden um mich zu beteiligen.

    • Danke für die Kritik. Die kannste auch gerne auf der Homepage 19uhr4.de posten. Hier werden die Sachen nur noch so lange veröffentlicht, bis eine kritische Masse die neue Homepage kennt. Mittel- bis langfristig sollen auch nicht nur blogundweiss.de Autoren diese Hangcasts veranstalten, sondern alle Schalker/Nerdkurvler, die sich durch regelmäßige Teilnahme qualifizieren.
      Markus würde ich zum Beispiel auch mit anderen Gesprächspartnern alleine in den Hangcast lassen.
      Der rote Faden ist noch nicht so da. Das ist richtig. Allerdings habe ich keine Erfahrung, was Sendungskonzeption angeht. Von daher stecken wir da noch in den Kinderschuhen.
      Ich hoffe, du bist bald dabei. Dann gucken wir mal, wie du dich schlägst ;)

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>