Okt 242012
 

Die Zahlen der Fanalyse gegen die Unaussprechlichen sind wahrlich derbywürdig! Höchstwerte in fast allen Kategorien. Da wurde sogar der Auftritt gegen harmlose Wolfsburger getoppt.

Defensivverhalten: 8,4

Quasi die erste wirklich gefährliche Torchance der Unaussprechlichen war direkt das Gegentor. Davor und auch danach hielt sich die Gefährlichkeit der Unaussprechlichen in Grenzen. Einzig Marco Reus versprühte ein wenig Gefahr. Schalkes Defensive stand sattelfest und wird mit der besten Wertung in dieser Saison belohnt. Weiter so!

Offensivverhalten: 7,9

Auch die Offensive verdiente sich ihre Lorbeeren. Zwar war es kein Torchancenfestival wie gegen Wolfsburg, doch die klaren und deutlich gefährlicheren Möglichkeiten hatte königsblau. Matip und Huntelaar hätten aus diesem Derby ein denkwürdiges machen können. Die beiden haben sich ihre Tore hoffentlich für heute Abend aufgehoben.

Umschaltspiel: 8,1

Wie gut das Umschaltspiel mittlerweile funktioniert, zeigte die 2:0 Führung durch Marco Höger. Höchstpersönlich nahm er Leitner den Ball ab und während der eben nicht umschaltete, zündete Höger den Turbo und ließ sich von Holtby mustergültig bedienen. Ähnliches sah man schon gegen Wolfsburg, als Affelay zur Entscheidung einnetzte.

Kampfgeist: 9,1

Derbyfighter! Von der ersten Minute an nahm Schalke dieses Derby an. Ganz im Gegensatz zum Gegner. Selbst als die Unaussprechlichen nach dem Anschlusstreffer eine kleine Druckphase aufbaute, hielt man dagegen. Der Kampfgeist war sicher einer der entscheidenden Faktoren dieses Derbys.

Spieldominanz: 8,0

Natürlich war Schalke nicht so dominant wie gegen die zahnlosen Wölfe. Doch man war so dominant, wie man gegen den Deutschen Meister halt sein kann. Bis auf wenige Minuten nach dem Anschlusstreffer konnte man das Spiel bestimmen oder gleichwertig gestalten. Hut ab, Jongens!

Zusammenspiel: 8,5

Auch hier macht Schalke immer mehr Fortschritte. Als Beispiel soll hier wieder das 2:0 durch Höger dienen. Oder die wirklich vielen sehr guten Ballstafetten im Mittelfeld. Die sind zwar noch nicht immer zielführend und landen allzu oft entweder wieder in der eigenen oder – noch schlimmer – in der gegnerischen Abwehr, aber auch hier ist die Entwicklung schlichtweg unübersehbar.

Gesamtleistung: 8,1

Gegen Wolfsburg habe ich geschrieben, dass man den Wert 8,1 in dieser Saison wohl nicht allzu oft bei der Gesamtleistung lesen wird. So kann man sich irren! Schalke hat sich diesen Topwert redlich verdient, auch wenn die Leistung nicht zu einem so deutlichen Ergebnis geführt hat wie gegen Wolfsburg. Wir sind stolz auf euch, Jongens! Rennt die Gunners nieder!

 

Die Gesamtübersicht der Fanalyse:

SpieltagGegnerDefensivverhaltenOffensivverhaltenUmschaltspielKampfgeistSpieldominanzZusammenspielGesamtleistung
1Hannover-------
2Augsburg-------
3Fürth6,65,85,66,875,76,5
4München3,23,13,12,923,13,1
5Mainz6,74,24,254,44,64,8
6Düsseldorf45,354,45,254,6
7Wolfsburg7,587,57,987,78,1
8Dortmund8,47,98,19,188,58,1

 

 Posted by on 24. Oktober 2012 at 10:05

  2 Responses to “8. Spieltag gegen die Unaussprechlichen: Fanalyse – Die Auswertung”

  1. Ihr habt in allen Punkten wie immer völlig Recht . Ihr solltet mal die Jungs von der BILD einladen und denen dann etwas von Eurem Fußballsachverstand vermitteln . Vielleicht liest man dann nicht mehr soviel Horrorstorys in ndiesem Qualitätsblatt . Eine kleine Bemerkung noch , die mit Eurer Analyse nichts zu tun hat . Holtby ist ein fantastischer 10er .
    Glück auf

    • Das Lob muss ich dann doch zurück geben. Die Werte werden ja durch euer Voting ermittelt. Der Sachverstand liegt dann wohl eher bei den Lesern ;)

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>