Okt 022012
 

Schalkes Spielplan ist vollgepackt bis unter das Arenadach. Da komme ich mit meinem Fanalyse Projekt gar nicht hinterher. Deswegen gibt es heute die Doppelfanalyse von den Spielen gegen Mainz und in Düsseldorf.

Defensivverhalten

Gegen Mainz konnte Schalke hier einen neuen Topwert erreichen. Das haben sie sich aber auch verdient. Denn Defensiv stand Schalke gegen Mainz gut. Ob es an der Umstellung in der Viererkette lag? Gegen Düsseldorf machte Matip, der gegen Mainz noch draußen saß, beim Anschlusstreffer keine allzu gute Figur. Auch sonst ließ die Innenverteidigung quasi nichts zu. Wenn, dann kam Düsseldorf über die Außen oder durch Standards zu Chance. Aber da das gesamte Team nun mal auch verteidigt, wurde die Defensivleistung entsprechend schlechter bewertet. Gegen Mainz gab es von euch den Wert 6,7, gegen Düsseldorf nur noch den Wert 4.

Offensivverhalten

Hier dreht sich das Ganze. Gegen Mainz sah man kaum was von den Möglichkeiten und dem Potenzial, das in Schalkes Offensive schlummert. Gegen Düsseldorf kam man vor allem in der zweiten Halbzeit zu zahlreichen Gelegenheiten. Leider fehlte da die Effizienz aus dem ersten Durchgang. Die Jungs da vorne können mehr. Da müssen wir gar nicht groß diskutieren. Gegen Mainz wertete ihr die Leistung mit 4,2 und in Düsseldorf immerhin noch mit 5,2.

Umschaltspiel

Euer Urteil über das Umschaltspiel in Mainz hat mich ein wenig überrascht, denn da habe ich persönlich die Schalker sehr viel besser gesehen. Vor allem, was das schnelle Umschalten von Angriff auf Abwehr betrifft. Das Team war schnell und geordnet wieder hinter dem Ball. Gegen Düsseldorf hat das aus meiner Sicht nicht so gut geklappt. Trotzdem habt ihr hier den Wert 5 gegeben, während gegen Mainz nur eine 4,2 steht.

Kampfgeist

“Auf geht’s Schalke, kämpfen und siegen!” Gerne gerufen, immer gefordert und gegen Mainz in Ansätzen auch zu sehen. Dass Düsseldorf am Freitag kämpferisch besser war,  wird jedem klar sein. Dass Schalke aber so schlecht in Sachen Kampfgeist abschneidet eher nicht. Für das Spiel gegen Mainz gibt es den Wert 5, gegen Düsseldorf nur 4,2.

Spieldominanz

Gegen Mainz war von Dominanz wenig zu sehen. Mit 4,2 wurde die Leistung dementsprechend schlecht bewertet. Gegen Düsseldorf hätte ich für die erste Halbzeit ne gute 8 gegeben und für die zweite Halbzeit natürlich deutlich weniger. Diese blieb bei euch wohl in den Köpfen, so dass hier der Wert 5,2 für eine durchschnittliche Leistung steht.

Zusammenspiel

Das gleiche gilt auch für das Zusammenspiel. Vor allem der letzte Pass hat in Düsseldorf meist nicht gepasst. Bis zum 16er der 95er klappte das aber meiner Ansicht nach ganz gut. Dafür gab es von euch den Wert 5. Weniger gut hat das gegen Mainz geklappt. Dementsprechend niedriger ist der Wert hier. Nur eine 4,6.

Gesamtleistung

Gegen Mainz nicht gut gespielt und gewonnen. In Düsseldorf einen Punkt verschenkt. Quo vadis? 4,6 und 4,8 sind die Werte, die die Gesamtleistung der Schalker in diesen Spielen widerspiegeln. Das muss und wird hoffentlich besser werden.

 

Die nächste Fanalyse gibt es nach dem Spiel gegen Wolfsburg. Unten könnt ihr nun noch mal die Werte aller bisher bewerteten Spiele ansehen. Glück auf!

 

SpieltagGegnerDefensivverhaltenOffensivverhaltenUmschaltspielKampfgeistSpieldominanzZusammenspielGesamtleistung
1Hannover-------
2Augsburg-------
3Fürth6,65,85,66,875,76,5
4München3,23,13,12,923,13,1
5Mainz6,74,24,254,44,64,8
6Düsseldorf45,354,45,254,6
7Wolfsburg7,587,57,987,78,1
8Dortmund8,47,98,19,188,58,1
 Posted by on 2. Oktober 2012 at 07:30

  3 Responses to “Doppelfanalyse: Mainz und Düsseldorf”

  1. Ihr habt mit Eurer Analyse voll ins Schwarze getroffen . Die Schalker haben gegen Düsseldorf in der ersten Hälfte einen Traumfußball gezeigt . Da hat man doch als Fan erwartet , das es in der 2. Hälfte genau so weiter geht . So wie das Spiel sich dann wntwickelte , haben die Betreuer den Jungs wohl Schlafmittel in den Pausentee geschüttet . Ich kann nur hoffen , das sie diesmal über 90 Min. eine Bombenleistung bringen . Glück auf.

    • @Die Schalker haben gegen Düsseldorf in der ersten Hälfte einen Traumfußball gezeigt .

      traumfußball?!

      jetzt wird es mir hier aber zu abenteuerlich.

  2. Traumfußball ist sicher übertrieben. Wir sollten die Leistung aber jetzt auch nicht madig machen.
    Viel Ballbesitz, hohe Passicherheit zeugen von einer guten Leistung. Leider stimmte halt oft der letzte Pass nicht.

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>