Aug 282012
 

Die Bundesliga ist gestartet, die erste Runde im DFB-Pokal gespielt. Die Kaderplanungen sind abgesch…STOP! NEIN! Doch nicht! Die Liga läuft zwar schon, doch die Vereine dürfen noch bis Freitag ihr Spielermaterial (was für ein Wort!!!) fröhlich untereinander verscherbeln. Auch auf Schalke scheint noch einmal Bewegung in den Kader zu kommen. Papadopoulos steht für ne dicke Stange Geld vor dem Absprung.

Sollte Zenit St. Petersburg tatsächlich ein unmoralisches Angebot für Papadopoulos abgeben, kann ich es Horst Heldt und Clemens Tönnies nicht übel nehmen, dass sie über das Angebot nachdenken. Schließlich steckt man tief in der Kreide. Und von nix kommt halt auch nix.

Zudem muss bei einem Abgang wirklich ein Ersatz her? Mit den Einnahmen aus dem Transfer, ist man in dieser Saison gar nicht mehr zwingend auf einem Champions League Platz angewiesen, den man ohne (hochkarätigen) Ersatz möglicherweise verpassen könnte. Die schöne Nebensache: Man kann Papadopoulos auch ohne weiteren Neueinkauf auf hohem Niveau ersetzen. Schalke hat mit Höwedes und Matip zwei Verteidiger, die ein ähnliches Level haben. Matip stufe ich persönlich sogar noch eine Spur besser ein. Hinzu kommen mit Metzelder ein erfahrener Mann und mit Kolasinac schon das nächste Abwehrtalent, das von Cheftrainer Stevens für gut genug befunden wurde. Wozu also noch einen Kirchhoff holen, der zunächst höchstens Metzelder verdrängen, aber wenig Druck auf Matip und Höwedes machen könnte?

Aber eigentlich ist das ganze Geschreibsel da oben auch kappes. Denn wer will schon, dass uns der Grieche verlässt? Auch für so eine Monstersumme? Ich nicht! Und der Papa sicher auch nicht! Klar, Schuldenabbau und so. Seh ich ja auch ein. Sportlich und vor allem auch menschlich würde mir der Papa doch schon extrem fehlen. Mein Rat an Schalke und Horst Heldt: Wartet noch ab, kommt nächstes Jahr in die Champions League, verkauft ihn dann für 25 Millionen und das vor allem zu einem besseren Zeitpunkt in der Transferperiode.

 Posted by on 28. August 2012 at 08:30

  9 Responses to “Die letzten Tage im August..”

  1. Ich würde ihn nur ungern abgeben. Nächstes Jahr würde es noch mehr Kohle geben (so wie du schon schreibst).
    Sicherlich 5-8 Mio. mehr. Einen Hoffmann holen halte ich ebenfalls für vollkommen unnötig. Die Abwehr ist von der Bank her gut besetzt.
    Warten wir bis Horst & Co. eine Entscheidung getroffen haben.

    Nachtrag:
    Schön geschrieben den oberen Text und unten gedacht so ein Dreck will ihn doch eigentlich behalten.

    • Du meinst Kirchhoff und nicht Hoffmann…

      Das Problem bei diesem Argument: WENN Schalke ne schlechte Saison spielt und WENN Papa maßgeblich dazu beiträgt, dann zahlt da keiner mehr 20 Millionen. Natürlich hoffen wir, dass es anders wird und die Chancen stehen gut, dass es so kommt, ABER man weiß halt nie.
      Deswegen würde ich vom Kopf her sagen: Lasst ihn ziehen und kassiert die Kohle! Das ist bei unserem Schuldenstand auch das einzig vernünftige.

  2. Nächstes Jahr würde es noch mehr Kohle geben (so wie du schon schreibst).
    Sicherlich 5-8 Mio. mehr.

    Es reicht eine Verletzung, ein schlechtes Jahr, eine Bilanzpressekonferenz in der der FC Schalke größte finanzielle Nöte zugeben muss oder eine verpasste Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb und schon könnte sich der Marktwert erheblich reduzieren.

    Tut mir leid, es ist schrecklich unromantisch, aber sollten wirklich 20 Millionen geboten worden sein, darf die Frage nur noch lauten: Wie bringe ich es den Fans schonend bei?

    • So was kann man doch nicht schonend beibringen. Und jeder Fan, dem etwas am Verein liegt und nicht an den einzelnen Spielern, darf hier keine Kritik äußern. Für den Verein wäre es tatsächlich die beste Lösung.

      Gibt es eigentlich neue Quellen? Das muss man ja bis zum Ende der Transferperiode fragen…

  3. Wir haben andere Abgänge auch verkraftet und wie schon oben gesagt, es rückt was nach.
    Sicherlich habt ihr recht eine schlechte Saison und das war es mit den 2stelligen Millionen.

  4. Außerdem muss man auch erst mal einen Verein finden, der für einen Verteidiger 20+x Millionen zahlt.

  5. Wer so eine Bombenverteidigung wie Schalke hat, kann leicht auf Verteidiger verzichten. Hey, nur 44 Gegentreffer in der letzten Saison, und was sind schon zwei Tore von Angstgegner Hannover?
    Vorne Raul verloren? Egal, das gleichen wir aus!
    Hinten Papa verlieren? Egal, das gleichen wir aus!
    Ich hab den Eindruck, dass der Platz 3 (erst am 32. Spieltag gesichert!) einige Leute übermütig gemacht hat.

    • Ich finde ein 2:2 in Hannover ist eigentlich sehr gut (Dortmund und Bayern haben da im letzten Jahr verloren. Da ist doch Träumen vom erneuten 3. Platz kein Übermut!

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>