Jul 232012
 

Mit 31 Jahren ist Christoph Metzelder in der kommenden Saison der Zweitälteste im Team. Nur Keeper Hildebrand hat zwei Ringe mehr. In der vergangenen Saison musste er seinen Stammplatz abtreten und kam nicht mehr so oft zum Einsatz. Metze ist wieder endgültig auf Schalke angekommen. Und das ist gut so.

tommes04:

Der Lüdenscheider im Team machte seine Sache gut. Im Gegensatz zur Vorsaison ist er kein Stammspieler mehr gewesen und das tut ihm-ohne Ironie-wirklich gut. Wenn er zum Einsatz kam, war er da und überzeugte mit seinem Stellungsspiel. Dieses ist eine absolute Stärke. Seine Schwäche ist hinlänglich bekannt: die Geschwindigkeit. Wenn der Gegner einmal vorbeigezogen ist, ist Holland in Not. Aber auch dadurch, dass er nicht so viele Einsätze bekommen hat, gab es nicht allzu viele brenzlige Situationen. Einen Sonderpunkt bekommt er nochmals dafür, dass er die Brücke dafür war, dass Raúl bei Schalke gespielt hat.

Bewertung: 7 von 10 Punkten

eppinghovener:

Schade dass er von einigen Seiten immer noch angefeindet wird. Denn Christoph hat inzwischen mehr für die Mannschaft getan als viele andere in den letzten Jahren. Er fühlt sich verantwortlich für die jüngeren Spieler, steht helfend zur Seite wo er nur kann, ist im Mannschaftsrat engagiert und kann zusätzlich auch noch als Innenverteidiger auf Bundesliganiveau spielen! Das nenn ich doch mal nen Allrounder. Sportlich hat man ihm in dieser Saison zwar schon angemerkt dass ihm die fehlende Spielpraxis ein paar Probleme bereiten, aber hat er in allen Situationen die nötige Ruhe bewiesen.
Alles in allem ein Spieler, der besser nicht geeignet sein kann für die Rolle des Backup und Notnagels.

Bewertung: 6 von 10 Punkten

tobitatze:

Christoph Metzelder war für mich der Inbegriff von Zuverlässigkeit in der vergangenen Saison. Ohne Knatsch hat er für die nächste Generation Platz gemacht und dabei geholfen, Matip und Papa zum hoffnungsvollsten Innenverteidigerduo der Liga zu machen. Wenn er auf dem Platz war, zeigte er sich im Vergleich zur Saison 10/11 deutlich verbessert. Darum freue ich mich, ihn ein weiteres Jahr im Team zu haben. Ich hoffe zwar nicht, dass er allzu viel Einsatzzeit bekommt, aber so einen erfahrenen Backup in der Hinterhand zu haben, ist viel wert.

Bewertung: 9 von 10 Punkten

 

Die Leistung von Christoph Metzelder in der Saison 2011/12 war...

View Results

Loading ... Loading ...

Christoph Metzelder wird in der Spielzeit 2012/13...

View Results

Loading ... Loading ...

 Posted by on 23. Juli 2012 at 07:30

  3 Responses to “21 – Christoph Metzelder: Teamplayer und Förderer”

  1. Mit seiner Erfahrung und seiner unaufgeregten Art ist Metze auch außerhalb des Platzes ein ganz wichtiger Spieler im Schalker Team. Super ist, dass er diese Rolle auch annimmt und keinen Stunk macht, weil er nur noch selten spielt.

    Wenn er dann mal ran muss, spielt er solide. Ich habe in der vergangenen Saison nicht einmal Panik bekommen, wenn er spielen musste. So muss das sein! Dass man keine Wunderdinge von ihm erwarten braucht, ist klar.

  2. Ich kann nur sagen, gut, dass wir ihn haben! Begründungen siehe oben. ;)

  3. Sicher einer der besseren vierten Innenverteidiger der Liga, vor allem aufgrund seiner Erfahrung auf nationalem und internationalem Topniveau. Das ändert aber nichts daran, dass ich ihn nicht mag. Dies hat weniger mit seiner schwarz-gelben Vergangenheit zu tun als vielmehr mit seiner Art zu spielen. Seine oft als zurückhaltend einzustufende Zweikampfführung und seine “Niemandslandkopfbälle” aus der Viererkette ins Mittelfeld, die nicht selten beim gegnerischen 10er oder 6er landen, haben mir leider in viel zu vielen Spielen einen Schrecken eingejagt, als dass ich ihn mir als Stammkraft oder regelmäßigen Ersatz wünschen würde.
    Er mag auch neben dem Platz eine wichtige Stütze der Mannschaft sein, ich würde mich aber nicht beschweren, wenn er heute statt morgen nicht mehr auf der Gehaltsliste stehen würde.

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>