Mai 252012
 

Über die Leistungen unserer Torhüter in der vergangenen Saison lässt sich trefflich diskutieren. Heute geht es um Timo Hildebrand. Er kam erst am während der Saison, nachdem sich Fährmann gegen Lautern verletzt hat. Zunächst ging es für ihn auf die Bank, bis Unnerstall ebenfalls verletzt ausfiel.

tommes04:

Für mich der Torwart der Wahl. Wie schon zu Fährmann gesagt – die Stelle des Torwarts ist unter Champions-League-Gesichtspunkten nicht gut besetzt. Gut gefiel mir, dass Hildebrand nicht öffentlich aufgemuckt hat und zunächst akzeptiert hat, dass Unnerstall einen guten Start hinlegte und zum Stammtorhüter wurde. Sein erster Einsatz in Haifa war dann auch ausgesprochen positiv und seine Chance wusste er zu nutzen. Die größte Sicherheit strahlt aber auch Hildebrand nicht aus, was auch an seiner Körpergröße liegen mag. Seine Erfahrung merkt man ihm aber an, so dass ich ihn, wenn sich auf der Position nicht noch was tut, auf der Nummer Eins sehe.

Bewertung: 6 von 10 Punkten

eppinghovener:

Wurde nur aufgrund Fährmanns Verletzung unter Vertrag genommen. Er kam ablösefrei aus der Versenkung und war sich von Anfang an bewusst dass er sich hinten anzustellen hat. Mit dieser Situation ist er vorbildlich umgegangen, wenn man bedenkt dass er sich auch schon öfters selbst ins Aus manövriert hat. Nachdem sich Unnerstall auch noch verletzte schlug seine Stunde im Schalker Tor, und man muss sagen, er hütete den Kasten gut. Leider schlug im Hinspiel gegen Bilbao auch bei ihm der diesjährige Torwartfluch, sodass er kein weiteres Spiel mehr absolvieren konnte. Ich wette es wären noch einige gewesen. Gut dass er verlängert hat!

Bewertung: 7 von 10 Punkten

tobitatze:

Timo Hildebrand hatte es wahrlich nicht einfach in seiner Karriere. Sicher auch, weil er schlechte Entscheidungen bei seiner Vereinswahl getroffen hat. Schalke war quasi seine letzte Chance und was soll ich sagen: Er hat sie genutzt. Natürlich waren die Umstände, die ihn bei Schalke für kurze Zeit zur Nummer 1 machten, glücklich. Doch während Unnerstall zu unerfahren war, um die unerfahrene Abwehr zusammen zu halten, hatte Hildebrand damit weniger Probleme.

Rückblickend fallen mir nur zwei Situationen ein, in denen er unglücklich aussah. Da ist zum einen das 1:0 gegen die Bayern, bei der er sich einfach falsch entscheidet und gegen Ribery zu früh rauskommt. Die zweite Situation ist das Gegentor bei dem er sich verletzte. Für die kommende Saison sehe ich einen heißen Kampf um die Nummer 1. Sollte sich Timo durchsetzen, hätte ich keine Bauchschmerzen.

Bewertung: 6 von 10 Punkten

 

Die Leistung von Timo Hildebrand in der Saison 2011/12 war...

View Results

Loading ... Loading ...

Timo Hildebrand wird in der Spielzeit 2012/13...

View Results

Loading ... Loading ...
 Posted by on 25. Mai 2012 at 07:30

  6 Responses to “34 – Timo Hildebrand: Klappe gehalten, Leistung gebracht”

  1. Als er kam, habe ich mich gefragt, was man mit dem will. Ein Verein geht mit 3 Schnappern in die Saison. Meistens kommt der zweite Torhüter auf 2-3 Spiele, der Dritte geht leer aus. Daher war ich verwundert, warum man noch nen vierten Torwart holt. Aber dann schlug die Seuche zu und es kamen alle vier (!) zum Einsatz.

    Hildebrand kann nix dafür, dass ich seine Verpflichtung für Quatsch hielt. Als er dann kam, hat er gezeigt, dass er immer noch ein guter ist. In der kommenden Saison wird es einen offenen Dreikampf um die Eins geben. Eine Einschätzung, wer gewinnt, will ich nicht geben, Alle drei haben ihre Qualitäten. Aber egal wer es wird, Bauchschmerzen habe ich keine, aber es gibt auch bessere Keeper!

  2. @RWDJojo: Hildebrand kam, weil Mathias Schober lediglich einen “Dankeschön-Vertrag” aussaß. Nach der Verletzung von Fährmann befand sich mit Unnerstall somit nur noch ein im Saft stehender Keeper im Kader.

    Hildebrands Leistung einzuschätzen fällt mir schwer. Als er damals Stuttgart verließ ging er als Deutscher Meister, Nationalspieler und echter Klasse-Keeper. In den letzten Jahren ist die Erwartungshaltung an ihn jedoch extrem gesunken. So merkwürdig es klingt: Das hat seinem Ansehen eher gut getan, denn man legt die Latte nicht mehr ganz so hoch. Bälle, bei denen man vor fünf Jahren noch sagte “den musste er aber auch haben” sind nun auf einmal “echt gute Paraden”. Jetzt hat er auf Schalke eine echte Chance und auch ich bin gespannt, wie er diese Chance nutzt.

    Auch wenn wir drei Keeper haben, von denen keiner derzeit das Prädikat “Bundesliga-Spitze” hat, denke ich, dass Schalke insgesamt ordentlich aufgestellt ist. Echten Neuverpflichtungs-Bedarf sehe ich auf der Position nicht.

  3. Acht Punkte von mir. Da sind wohl ein Mitleidspunkt für seinen bisherigen Karriere-Verlauf drin als auch ein Respektpunkt dafür, dass er seine Position in Schalke kritiklos akzeptiert hat.
    Eigentlich ist das schon bequem für Schalke, einen so talentierten Torwart zu haben, der aufgrund eigener Fehler Rückschläge erleiden musste und jetzt bescheiden geworden ist. Der kommt aus seiner Situation nur durch Leistung raus.

  4. Habe 7 Punkte gegeben und ich fand, dass Timo dieses Saison von unseren Keepern am besten gehalten hat. Deshalb auch mein Wunsch/Tipp, dass er nächste Saison Stammspieler sein wird.

    Zählt man die Einschätzungen von Ralf und Timo zusammen, dürfte Lars auf maximal 10% Stammspielerstimmen kommen. Bin ja mal gespannt :-)

  5. Von mir gibt es 6 Punkte, mit der Tendenz zur 7. Und ich denke und hoffe, dass er sich für die kommende Saison als Nummer 1 durchsetzt, daher Stammspieler.

  6. Würde mich Tommes’ Kommentar und Bewertung 100%ig anschließen.

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>