Feb 282012
 

Schalke verliert völlig verdient in München und beweist damit, dass es in dieser Saison nicht gegen Spitzenteams bestehen kann. Nur ein Sieg gegen Gladbach, das ist für ganz oben zu wenig. Die gute Nachricht: Bis auf das Derby, das ohnehin seine eigenen Gesetze hat, haben wir alle Begegnungen mit den Top Teams dieser Saison gespielt.

Und jetzt mal ganz ehrlich: Ich verliere lieber die paar Spiele gegen die “Top-Teams” und hole dafür konstant Punkte gegen “den Rest”, als nur gegen die Bayern und im Derby zu glänzen und stattdessen gegen Wolfsburg und die anderen Kellerkinde regelmäßig maßlos enttäuscht zu werden. Zu Beginn der Saison hat man das Zeil internationale Qualifikation ausgerufen. Derzeit befinden wir uns auf dem Qualifikationsplatz für die Champions League. Natürlich sollte weiterhin Platz 3 das Ziel sein, damit man sicher mit den dicken Pötten rechnen kann, die es in der Königsklasse zu holen gibt. Mehr scheint in dieser Saison aber nicht drin. Das ist schade, aber derzeit nicht zu ändern. Doch wenn du ganz oben mitspielen willst, dann musst du das ein oder andere Spitzenspiel für dich entscheiden.

 Posted by on 28. Februar 2012 at 08:56

  16 Responses to “Lieber so als so”

  1. Stimme dir 100 Prozent zu. Diese Sasion ist 3ter oder 4ter unser Platz. So soll es sein und so wird es auch bleiben. Vor der Saison hätten alle Nörgler und Pessimisten diesen Platz genommen ohne mit der Wimper zu zucken. Bedenkt die Umstände die uns trotzdem auf diesen Platz geführt haben. (Trainer, Ausfälle, Sperren)

    Hoffentlich bleiben wir auch alle weiter auf dem Teppich wenn wir doch irgendwann mal wieder 3ter sind ohne gleich wieder Meister werden zu müssen.

  2. Die Grundstimmung bei einigen ist doch derzeit nur neagtiv, weil die letzten Spiele scheinbar nicht so erfolgreich waren und Schalke den Anschluss an die Spitze verloren hat und insbesondere die Niederlagen gegen Gladbach und Bayern sehr deutlich ausgefallen sind.
    Dabei wird leider nicht gesehen, dass wir in den ersten sechs Rückrundenspielen sogar einen Punkt mehr geholt haben, als im Vergleichszeitraum in der Hinrunde. In der Rückrundentabelle belegt Schalke derzeit mit 10 Punkten den 6. Platz. Neben dem Führungstrio sind noch Hannover und Leverkusen jeweils einen Punkt besser als Schalke. Dadurch konnten Leverkusen und Hannover ihren Rückstand auf Schalke um einen Punkt auf 7 bzw. 8 Punkte verringern. So what…???
    Schalke hat meiner Meinung nach den Anschluss nach oben verloren, weil die anderen drei (insbesondere Gladbach und ****mund) einfach richtig gut drauf sind. Die Zecken haben alle Spiele in diesem Jahr gewonnen und Gladbach zweimal unentschieden gespielt.
    Schalke wird von den noch zu vergebenen 33 Punkten noch 23 Punkte holen (7 Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen), da bin ich mir sicher. Mal schauen, was die Konkurrenz noch zu bieten hat… ich würde mich wundern, wenn die Mannschaften ab Platz 5 mehr Punkte holen. Und für Gladbach kann die Saison noch lang werden.
    Ich habe den dritten Platz noch nicht abgeschrieben. Aber für mehr wird es nicht reichen, weil die Bayern und ****mund zu konstant sind und ebenfalls mindestens noch 23 Punkte holen.

    • @ (7 Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen)

      gegen wen werden wir verlieren und mit welchen vereinen werden die punkte geteilt?
      den rest kann ich mir dann selber zusammenreimen! :-)

      • wenn ich das mal wüsste… Ich fahre heute Nachmittag mal ins Wettbüro und frage, was die mit Schalke diese Saison noch geplant haben :-)

        Wenn ich mir die Gegner mal genauer anschaue, würde ich sagen, dass Schalke 33 Punkte holt, weil wir einfach der geilste Club der Welt sind und kein anderer Verein in der Bundesliga uns das Wasser reichen kann!

  3. @RWD_Jojo:
    So eine genaue Prognose traue ich mich nicht. Fakt ist allerdings, dass jetzt eigentlich unsere starke Phase kommen sollte (wenn es nur einigermaßen so läuft wie in der Hinrunde).

    Platz 3 wäre wirklich super. Ob man dann Vizemeister wird oder nicht, ist eigentlich egal. Die direkte Quali für die CL wäre eine perfektes Saisonergebnis.

  4. Ich finde das auch alles Schwarzmalerei, von wegen “wir können nicht gegen Top-Teams gewinnen”. So läuft es nun mal. Dennoch spielen wir ganz oben mit. Nur eben nicht um Platz 1. Das war jedem eigentlich immer klar. Freu mich auf den Rest der Rückrunde.

  5. “ Platz 3 wäre wirklich super. Ob man dann Vizemeister wird oder nicht, ist eigentlich egal. Die direkte Quali für die CL wäre eine perfektes Saisonergebnis.“

    Würde ich so auch sofort unterschreiben!

  6. Auch wenn es altmodisch ist: Ich beteilige mich nicht an Hochrechnungen und schaue von Spiel zu Spiel. Und da erwartet uns am Samstag ein besonders fieses Spiel. Freiburg hat – nachdem man zwei Jahre lang versucht hat, im Konzert der Bundesliga mitzuspielen – mittlerweile die Kehrtwende vollzogen und besinnt sich auf den alten Grundsatz “Wir wollen zu den besten 30 Vereinen Deutschlands” gehören zurück. Die spielen seit der Winterpause Fußball ohne jegliche Abstiegsangst und sehen sogar noch in einer deutlichen Klatsche in Stuttgart einen Schritt nach vorne. Diese “Scheißegal-Mentalität” ist vielleicht für den Abstiegskampf nicht unbedingt geeignet, macht den SC aber in einzelnen Spielen zu einem brandgefährlichen Gegner. Ich denke, vom Verlauf des nächsten Spieles hängt viel mehr ab, als wir das alle jetzt gerade sehen.

  7. Dieses “von Spiel zu Spiel” denken, ist doch nur Phrasendrescherei und Hochrechnungen auch nicht das Gelbe vom Ei.

    Fakt ist, dass man bis zum 31. Spieltag die Chance hat, die verlorenen Punkte gegen die Top-Teams wieder reinzuholen. Wenn das gelingen soll, muss allerdings die Auswärtsschwäche abgestellt werden.

    Auswärts spielen wir in dieser Zeit gegen Freiburg, Lautern, Hoffenheim und Nürnberg. Da ist kein Gegner dabei, den man nicht auch im eigenen Stadion schlagen könnte. Der beste dieser drei steht in der Heimspieltabelle auf Platz 11.

    Zu Freiburg: Einfach wird das Spiel sicher nicht. Das hat man letzte Woche beim Unentschieden der Bayern gesehen.

  8. Der vierte Platz ist nicht schön, aber absolut gerecht und ehrlich. In den Spielen gegen die ersten Drei hat sich gezeigt, dass sie verdient vor uns stehen.
    Da kann man noch so sehr von Spiel zu Spiel denken: Wir sind gut, aber die sind im Moment besser. Das ist einfach Fakt.
    Das ist bei den Unausprechlichen ärgerlich, bei den Bayern nicht unüblich und bei Gladbach einfach nur merkwürdig. Naja, CL-Teilnahme dürfte drin sein und Europaleague mindestens noch bis Viertelfinale gehen. Damit kann man leben.
    Lieber Zweiter oder Dritter? Kommt drauf an, wer Meister wird. Es sollte der Eindruck vermieden werden, dass die Unaussprechlichen uns die Meisterschaft geklaut haben. Da hätte ich dann doch lieber noch die Bayern vor uns.

    “Die da drüben” müssen an Spieltagen 31-33 noch gegen Schalke, Bayern und Gladbach ran, da haben wir zumindest die Möglichkeit, ihnen in die Suppe zu spucken.

  9. Ich muss ehrlich gesagt sagen, dass ich lieber die Unaussprechlichen als Meister sehe, als den Neubauer mit seiner Truppe. Aber das habe ich hier ja schon mal ausführlich erklärt…

  10. Auswärts spielen wir in dieser Zeit gegen Freiburg, Lautern, Hoffenheim und Nürnberg. Da ist kein Gegner dabei, den man nicht auch im eigenen Stadion schlagen könnte.

    Mmmmh, wann habe ich derart sichere Worte zuletzt gehört. Richtig! Vor dem Heimspiel gegen Mainz. Und davor vor dem Heimspiel gegen Kaiserslautern ;-)

    Natürlich gehen wir am Samstag als Favorit ins Spiel. Allerdings halte ich es für das sprichwörtliche Bärenfellverteilen, wenn man jetzt völlig selbstverständlich die Gleichung “Gute Hinrunde gegen kleine Teams + keine Chance gegen die Top-3 = sicherer Sieg in Freiburg, Lautern und Co.” aufmacht. Mit Ausnahme von Lautern befindet sich jeder unserer kommenden “kleinen Gegner” aktuell im Aufwärtstrend. Das war in der Hinrunde noch völlig anders.

    Drei Punkte gegen Freiburg sind so viel wert wie drei Punkte gegen Bayern. Doch nur weil man gegen Bayern die drei Punkte nicht geholt hat folgt daraus nicht, dass man sie gegen Freiburg bereits sicher hat. Ich hoffe inständig, dass die Mannschaft diesem Trugschluss nicht erliegt. Denn sonst sehen wir am Samstag ein Spiel wie gegen Lautern in der Hinrunde.

  11. So wollte ich das auch gar nicht ausdrücken. Ein Grund, warum ich Fan der Bundesliga bin ist, dass hier jeder jeden schlagen kann. Also kann auch Freiburg einen FC Schalke schlagen. Egal in welcher Verfassung beide sind.
    Trotzdem: Aufwärtstrend hin oder her, wir sind in diesem Spiel Favorit.
    Uns kommt dazu gelegen, dass Freiburg im eigenen Stadion nicht jedes mal auf ein Unentschieden spielen kann, wie sie es gegen Bayern getan haben. Um noch da unten raus zu kommen, müssen sie vor allem in den Heimspielen offensiver agieren und ihre Chance suchen.

  12. „Doch wenn du ganz oben mitspielen willst, dann musst du das ein oder andere Spitzenspiel für dich entscheiden.“

    Real Madrid beweist derzeit das Gegenteil ;)

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>