Feb 032012
 

Rául und Klaas-Jan Huntelaar kann man getrost als Magaths Königstransfers bezeichnen. Gegen Mainz werden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder gemeinsam stürmen. Und das kann für Schalke nur von Vorteil sein.

Raúl hat seine Wadenprobleme überstanden und konnte in den letzten Tagen voll trainieren. Er wird dann wieder hinter Klaas-Jan Huntelaar spielen, dem Torjäger. Mittlerweile ist dieser aber nicht mehr nur Vollstrecker. Schaut man auf die besten Vorlagengeber der Liga, dann steht Huntelaar dort ebenfalls ganz weit vorne. Mit seinen acht Vorlagen rangiert er auf Platz 2 hinter Frooonk Ribery, der bereits neun Vorlagen gegeben hat.

Huntelaar und Raúl sind zu Allzweckwaffen geworden, die für Schalkes Sturm eigentlich unverzichtbar sind. In den Bundesligaspielen, seitdem beide Spieler für den Verein spielen, hat Schalke 81 Tore erzielt. Sowohl Huntelaar, als auch Raúl haben in dieser Zeit jeweils 33 Scorerpunkte (Tore & Vorlagen) gesammelt.

Das heißt, dass die beiden Superstarts an sage und schreibe 82 % aller seitdem erzielten Treffer als Vorlagengeber oder Schütze beteiligt waren. Man fragt sich, wie hoch der Wert wäre, hätte Huntelaar nicht mehr als zwei Drittel der letzten Rückrunde verpasst.

Wer morgen an der Seite der beiden Stürmen wird, ist indessen noch nicht ganz klar. Huub Stevens deutete in der Pressekonferenz (siehe unten) an, dass Marica wohl wieder auf die Bank muss. Farfan wird wohl zunächst auf der Bank sitzen, so dass Obasi und Draxler wieder auf die Flügel gehen.

In der Abwehr wird wohl Benni Höwedes wieder den Platz von Metzelder einnehmen. Rechts erwarte ich Marco Höger. Auf der linken Abwehrseite könnte Sergio Escudero nach langer Zeit mal wieder zum Zug kommen, da Christian Fuchs die Flitzpiepe zu haben scheint und mit Magen Darm Problemen zwischen Bett und Klo hin und her rotiert.

So lange aber das Duo Infernale einigermaßen harmoniert, mache ich mir keine allzu großen Sorgen, dass am Samstag weitere drei Punkte auf dem Konto stehen. Die Chancen stehen offensichtlich ganz gut.

Update: Wegen der – zurecht – kritischen Kommentare, was die oben genannte Prozentzahl angeht, habe ich mir doch die Mühe gemacht und noch einmal geschaut, an wie vielen Treffern Raúl und Huntelaar gemeinsam beteiligt waren, wo einer der beiden also Vorlagengeber und der anderere der Torschütze war. Hier ist erstaunliches bei herum gekommen. So Infernale ist das Duo gar nicht. Zumindest nicht, was die Anzahl gemeinsamer Tore angeht. Lediglich fünf Treffer gehen in der Bundesliga auf eine Gemeinschaftsproduktion von Raúl und Huntelaar zurück. In der letzten Saison gelang das nur gegen Mainz in der Rückrunde. In dieser Spielzeit konnten sich die beiden gegen Mainz, Gladbach und zwei mal gegen Bremen gemeinsam feiern lassen.

Nimmt man also die Trefferanzahl und zieht von der Gesamtscorerzahl der beiden 5 Punkte ab, dann kommt man immer noch auf einen hervorragenden Wert von 75%.

 Posted by on 3. Februar 2012 at 07:30

  13 Responses to “Duo Infernale”

  1. Warum nicht trio Infernal ( Originaltitel). Mit Draxler oder Obasi ist es ein gutes Trio.
    Farfan nenne ich nicht, weil ich nicht glaube, dass er in der nächsten Saison noch bei uns spielt.

  2. Die Zahl von 82% ist mir dann vielleicht ein wenig zu groß. Das Problem sind dabei die Tore an denen Beide unseres infernalen Duos beteilig waren. Also der Eine als Vorlagengeber der Andere als Vollstrecker. Trotz allem sind die Zahlen der Beiden sehr beeindruckend und vielversprechend.
    Glück Auf
    danbreit

  3. @danbreit: daran habe ich naturlich auch gedacht. Allerdings wollte ich nicht alle Tore nachgucken. Das wäre dann doch zu viel des Guten gewesen und hätte Stunden gedauert.

    @Melodie1904: weil alle anderen Offensivspieler nicht den Einfluss haben, den Huntelaar und Raul haben…

    • @TT Die Klasse der zwei ist eindeutig. Sie sind Stammspieler, Draxler und Obasi doch eher Einwechselkandidaten. Ich, für meinen Teil, habe große Erwartungen.

  4. @tobitatze: Dann würde ich mir aber überlegen die Zahl einfach weg zu lassen. 82% sind schlicht und ergreifend falsch.

  5. So, ich habe den Artikel jetzt noch einmal aktualisiert und den “bereinigten” Wert ermittelt. 75% sind doch auch was, oder? :)

  6. Auch auf die Gefahr hin mich jetzt unbeliebt zu machen, aber so ganz stimmt die Rechnung immer noch nicht. Wenn 5 Tore in Koproduktion erzielt wurden, müssten insgesamt 10 Scorerpunkte abgezogen werden, da ja nicht nur 5 Tore geschossen wurden sondern auch 5 Mal aufgelegt wurde.

    Das ändert aber nichts an der Richtigkeit des Artikels. Auch 69% sind immer noch ein sehr guter Wert und unterstreicht die Wichtigkeit von Raúl und Huntelaar.

  7. Ich wusste, dass das kommt. Allerdings habe ich bewusst nur 5 Punkte abgezogen, weil die Torbeteiligung ja weiterhin gegeben ist.
    Oder stehe ich heute tatsächlich komplett auf dem Schlauch? Sicherlich ist das Interpretationssache, aber ich würde sagen, dass Raúl und Huntelaar an insgesamt 61 Toren beteiligt waren und die Zahl deswegen stimmt.

  8. Nein, tatsächlich stand ich gerade auf dem Schlauch. Du hast Recht, da die Tore ja trotzdem gefallen sind. Also 69% an denen nur einer beteiligt war und 75% an denen mindestens einer beteiligt war.

  9. Egal, ob jetzt 69%, 75% oder 82%, die beiden sind aktuell sau wichtig für unser erfolgreiches Spiel. Zudem finde ich bei auch noch menschlich gesehen klasse und auch aus diesem Grunde wichtig für die Mannschaft.

    Einfach geil, einmal 2 Spieler solchen Kalibers bei uns live sehen zu dürfen! :-)

  10. […] Nach langer Diskussion waren sich aber alle einig, das wir doch einfach froh sind so ein gutes Duo Infernale mit Raúl und Klaas-Jan Huntelaar zu haben. Hauptsache sie treffen weiterhin oft und vielleicht auch wieder […]

  11. […] in Köln war er ein Grund dafür, dass Schalke in der zweiten Halbzeit das Spiel drehte. Weil das Duo Infernale am Samstag ebenfalls einen gebrauchten Tag erwischte und Schalke das Glück eines Elfmeterpfiffs in […]

  12. […] sich selbst! Was? Tore schießen natürlich! Nachdem es hier letztens die schöne Diskussion um das Duo Infernale hatten, habe ich mir noch mal die Mühe gemacht und geschaut, welches Duo denn tatsächlich am […]

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>