Dez 132011
 

Hallo Schalker,

es ist ein neues Stöckchen eingetroffen. blogundweiss.de-Leser Henning Mann, bei Twitter als eakus1904 unterwegs, hat uns seine 1.11 der Lieblingsschalker zugeschickt. Weitere Stöckchen sind herzlich Willkommen! Ohne viele Worte zu verlieren: Viel Spaß mit Hennigs 1.11!

Oliver Reck:
Wir hatten Schalke eigentlich immer gute Torhüter und haben sie zum Glück auch heute noch. Olli Reck war sicherlich eine umstrittene Verpflichtung und auch in seiner Zeit auf Schalke nicht fehlerfrei, es gäbe also durchaus leistungsstärkere Torhüter, die ich hier nennen könnte. Aber er war bei zwei Pokalsiegen im Tor und hat den ersten so richtig ausgekostet, weil er mit Mike Büskens noch fast eine Stunde nach Abpfiff durch das Berliner Olympiastadion lief und mit uns auf den Rängen gemeinsam gefeiert hat. Diese ehrliche Freude setzt ihn bei mir ganz nach oben!

Thomasz Waldoch:
Ist für mich irgendwie der Inbegriff eines Fußballprofis, dem der Schalke-Virus ins Blut übergegangen ist. Es gibt ja Spieler, die kommen zu einem Verein, geben da alles aber wenn sie wechseln, dann ist der Verein komplett Geschichte. Waldoch ist da anders, er ist dem Verein verbunden geblieben, und ich denke nicht, dass dies ausschließlich aus persönlichem Interesse geschieht, sondern auch aus Liebe zu diesem Verein. Daher gehört er für mich in diese Aufzählung.

Yves Eigenrauch:
Aufgrund seiner Art Fußball zu spielen, aber auch wegen der Art mit dem Fußball und seinem ganzen Drumherum umzugehen. Wenn man jemandem glaubt, dass ihn Erfolg und Rampenlicht kein Stückchen verändert, dann dem Yyyyyyyyyyyyyves!

Didi Schacht:
War in der Zeit, als ich meine ersten Schalke-Spiele live im Stadion sehen durfte, der absolute Publikumsliebling und sicherlich auch damals einer der beständigsten Spieler. Genauere Analysen haben mein junges Alter damals noch nicht zugelassen, aber an Didi Schacht erinnere ich mich dennoch immer wieder gerne!

Marcelo Bordon:
So falsch, wie ich im Nachhinein die Tränen von Manuel Neuer bei der ominösen Pressekonferenz beurteile, so echt kamen mir die Tränen von Marcelo bei seinen Verabschiedungen vor der Nordkurve und beim Abschiedsspiel vor. Und zudem einer der besten Innenverteidiger, der je in Königsblau gespielt hat!

Mike Büskens:
geile Tore, geiler Typ, der Buyo gehört hier rein. Jetzt noch irgendwann die Cheftrainerposition auf Schalke würde die Geschichte rund machen.

Jiri Nemec:
Der Meister! Ich erinnere mich an Aufkleber bzw. Plakate mit dem Satz:“Schieß doch, Jiri“ Hat er selten getan und deshalb als Torschütze nicht gerade erfolgreich, war aber ein Vorbild in Sachen Kampf und Leidenschaft.

Marc Wilmots:
Vor allem natürlich wegen des Finaltreffers im Hinspiel gegen Mailand 1997 ist er aus den ersten Elf für mich nicht wegzudenken. Aber auch ansonsten gefiel mir einfach seine Spielweise, mit der er sehr gut zum Malocherclub Schalke 04 passte.

Youri Mulder:
sein erstes Tor für Schalke im Derby zum 1:0 Siegtreffer, das war zudem mein persönlich erstes Derby, welches ich live im Stadion erlebte. Ist also ein Treffer, den ich nie vergesse und somit muss Youri in dieser Aufzählung erscheinen. Wobei es dafür natürlich noch zahlreiche andere Argumente gibt.

Raùl:
Ich gebe zu, ich habe mich geirrt. Als Raul verpflichtet wurde, dachte ich, da kommt einer, der in seinen letzten Profijahren sein Konto noch etwas aufpolieren möchte und das wars. Aber Raul ist völlig anders und daher für mich einer der bemerkenswertesten Fußballer, der je das königsblaue Trikot anhatte und ich freue mich über jede Sekunde, die ich ihn spielen sehen darf!

Kevin Kuranyi:
Hat immer seine Tore gemacht und war auch, trotz der Pfiffe und des Gegenwindes, immer einer der kämpferisch stärksten Spieler. Zudem war meine Tochter völlig hingerissen von ihm und hatte dann noch das Glück, als Auflaufkind an seiner Hand in die Arena einlaufen zu dürfen. Sportlich vielleicht nie das Optimum erreicht, aber dennoch ein hohes Niveau geboten – Kevin gehört in meine 1.11!

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>