Nov 182011
 

Die Länderspielpause ist vorüber. Für den FC Schalke eine gebrauchte Länderspielwoche, denn mit Jefferson Farfan und Benedikt Höwedes hat sich quasi die komplette rechte Seite des Teams verletzt. Beide fehlen wohl bis zum Ende der Hinrunde. Apropos Ende der Hinrunde: Hier nochmal der Hinweis auf das Tippspiel, das noch bis zum Anschluss der Partie gegen den Nürnberg offen ist.

Jammern hilft bei Verletzungspech bekanntlich nix. Wir haben eine große Kabine und auch die Qualität auf der Bank, die Ausfälle zwar nicht 1:1, aber doch adäquat zu ersetzen. Das Einwechselspielerraten auf dem Königsblog wird bis Samstag sicher eine ganz spannende Sache. Vor allem, weil Stevens so viele Optionen für die Startelf hat.

Spielen wir das Ganze mal durch und gucken uns die “offenen” Positionen und die möglichen Kandidaten an:

Rechter Verteidiger

Die Kandidaten:  Atsuto Uchida, Marco Höger, Christoph Metzelder

Die wahrscheinlichste Alternative wäre Atsuto Uchida. Er ist gelernter Rechtsverteidiger und bringt zudem weitere Offensivkraft mit. Da wir ein Heimspiel haben, kann man da durchaus mal die Offensivvariante auswählen. Auch Marco Höger wird weiterhin ein Kandidat sein, obwohl Huub Stevens ihn wohl nicht auf dieser Position sieht. Trotzdem hat er auch unter Stevens schon Rechtsverteidiger gespielt. Auch nach dieser Aussage. Die defensive Lösung heißt Christoph Metzelder. Er kann die Position des rechten Verteidigers bekleiden, auch wenn er eigentlich Innenverteidiger ist. Er wäre quasi der 1:1 Ersatz für Höwedes, um die defensive Stabilität beizubehalten. Ihm fehlt, wie Uchida übrigens auch, die Spielpraxis. Beide knacken in der Bundesliga nach 13 Spielen nicht mal die 300 Minuten Marke. Höger stand immerhin schon knapp 500 Minuten auf dem Platz.

Mein Tipp: Atsuto Uchida beginnt

 

Rechte Außenbahn

Kandidaten: Jose Jurado, Alex Baumjohann, Julian Draxler, Lewis Holtby, Jan Moravek, Teemu Pukki

Viele Namen, viele Möglichkeiten. Auch Dieter Hecking wird sich darüber den Kopf zerbrechen, wer die Position bekleiden wird. Eine Option wäre es, Lewis Holtby von der Zentrale auf die Außen zu beordern. Er ist laufstark, hat mittlerweile auch in der Rückwärtsbewegung seine Hörner abgestoßen und fühlt sich auf dieser Position wohl. Er kann seine offensiven Qualitäten viel besser zur Geltung bringen. Dies bewies er vor allem in der Vorrunde in Mainz und in den Länderspielen der U21. Die zentrale Position könnte von Moravek oder Höger bekleidet werden.

Weitere Kandidaten sind Jule Draxler und Jose Jurado. Als Farfan aufgrund der Reisestrapazen fehlte, durfte sich Draxler auf dieser Position versuchen, während Jurado auf links einmal mehr enttäuschte. Deswegen glaube ich auch nicht an diese Konstellation. Jurado wird sich über gute Trainingseinheiten und Jokerqualitäten erst wieder das Vertrauen von Stevens erarbeiten müssen und Stevens sollte Draxler weiterhin auf seiner angestammten linken Außenbahn spielen lassen. Auch, weil er bisher am besten mit Fuchs harmonierte, gerne selbst bis zur Grundlinie geht und vor allem, weil sein Zug in die Mitte eine richtige Waffe des Schalker Spiels geworden ist.

Auch Jan Moravek wäre ein Kandidat. Der Tscheche hat sich nach seiner Verletzung wieder rangekämpft, auch wenn er bisher noch keine großen Akzente setzen konnte. Auch Teemu Pukki könnte für Farfan einspringen. Er verkörpert am ehesten die Qualitäten Farfans. Er ist schnell und technisch stark. Für die mangelnde Zweikampfstärke wirft er einen ausgeprägteren Torriecher in die Waagschale. Nach seinem Auftritt in Hannover hat er gute Chancen.

Mein Tipp: Holtby beginnt und Höger spielt neben Jones in der Zentrale

 

Zum Spiel:

Die Glubberer kommen und es wird mal wieder zusammen auf den Rängen gefeiert. Sportlich wird man sich selbstverständlich nix schenken. Das ist auch gut so, denn beide Teams können die Punkte gut gebrauchen. Schalke wird mit einem Sieg definitiv mindestens einen Platz gut machen, denn die ersten vier nehmen sich an diesem Spieltag gegenseitig die Punkte weg. Der Club aus Nürnberg ist nach solidem Start leider immer weiter Richtung Abstiegszone unterwegs. Von den letzten zehn Heimspielen verlor Schalke nur ein einziges. Drei Mal endete das Spiel remis. Sieht also ganz gut aus für uns.

Mein Tipp: 2:1

 

 Posted by on 18. November 2011 at 07:30

  2 Responses to “Nicht alternativlos gegen Nürnberg”

  1. huhu zusammen…. ! ich denke auf der rechten verteidiger position sollte uschi spielen ,da er 2ter rechter verteidiger ist. denke ihm würde das auch gut tun mal wieder in der startelf zu stehen. auf der rechten angriffs position würde ich holtby stellen und höger auf die sechs .
    mein tipp 1:1

  2. […] viel ist passiert in den letzten zwei Wochen, in denen das Leben an mir vorbeirauschte. Vor Allem beim FC Schalke 04. Zu viel, um alles im Detail aufzuarbeiten. Es reicht der Blick nach vorn: Morgen kommt der FCN nach GE und die Königsblauen stehen vor der Herausforderung zwei wichtige Stammspieler zu ersetzen. Sowohl Jefferson Farfan als auch Benedikt Höwedes haben sich bei Spielen der jeweiligen Nationalmannschaft verletzt und werden wohl bis zur Winterpause ausfallen. Durchatmen. Der erste, aber wirklich kurze Schock ist mittlerweile einer gewissen Gelassenheit gewichen. Man kann viel spekulieren, welche Alternativen Huub Stevens morgen aufbieten wird. Eine gute Zusammenfassung der möglichen Kandidaten bietet Tobi in seinem Blogeintrag. […]

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>