Sep 222011
 

Der Saisonstart der Profis ist gelungen. Als perfekt kann man die neun Punkte aus sechs Spielen sicherlich nicht bezeichnen, trotzdem blieb uns ein Horrorstart, wie in der vergangenen Saison, erspart. Lediglich die Niederlage in Wolfsburg kann man als ärgerliche Punktverluste verbuchen.

Doch auch die U23 Mannschaft des FC Schalke 04 schlägt sich in der Regionalliga West wacker. Nach sieben Spielen belegen die Knappen mit 14 Punkten Platz 5. Das kann sich durchaus sehen lassen, wenn man bedenkt, dass der Spitzenreiter bei einem Spiel auch nur zwei Punkte mehr hat. Ganz bitter war sicherlich die 0:4 Niederlage vorvergangenes Wochenende im Derby gegen die Schwach-Gelben. Immerhin steht man nicht nur in der Bundesligatabelle vor dem Revierrivalen. Auch in der Regionalliga West ist Königsblau also die Nummer 1 im Pott.

Für die U23 gibt es übrigens in dieser Saison nichts zu verlieren, denn es wird keinen Absteiger aus der Regionalliga geben. Somit kann der neue Coach, Bernhard Trares, voll auf Angriff setzen. Seine stärkste Waffe dabei ist Neu-Profi Andreas Wiegel. In sieben Spielen knippste der Nachwuchsstürmer sechs mal. Auch ein gewisser Herr Torres weiß auf sich aufmerksam zu machen und durfte sich, wie Wiegel, schon mal unter Ralf Rangnick beweisen. Und zwar im Test gegen RW Oberhausen. Ob es in dieser Saison schon für einen Einsatz bei den Profis reichen wird, steht in den Sternen.

Noch erfolgreicher präsentiert sich derzeit die U19. In der Bundesliga West ist das Team von Norbert Elgert als einzige Mannschaft noch ungeschlagen. Mit 12 Punkten auf dem Konto grüßt man von der Tabellenspitze. Nachdem in der letzten Saison der Nachwuchs von Bayer Leverkusen das Maß aller Dinge war, scheinen nun wieder die Königsblauen den Ton anzugeben.

Im Gegensatz zur U23 konnte sich die U19 am selben Wochenende mit 3:0 gegen die Unaussprechlichen durchsetzen. Besonders treffsicher zeigen sich in dieser Saison Kaan Ayhan und Philipp Max. Beide haben nach vier Spielen jeweils drei Treffer auf dem Konto. Letzterer ist der Filius von Martin Max, ehemaliger Profi beim FC Schalke. Im DFB.tv konnte man das Spiel sogar im Live-Stream, mit Kommentar und in richtig guter Qualität verfolgen. Auch wenn das Ergebnis um mindestens ein Tor zu hoch für die Elgert-Elf ausgefallen ist, konnte sich die Mannschaftsleistung durchaus sehen lassen.

Fazit: Dem Nachwuchs des S04 geht es gut. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis ein weiteres Talent über den Nachwuchsbereich des S04 den Sprung in die Bundesliga schafft.

Experten vor:

Welche Nachwuchsspieler des S04 haben das Potenzial, in den nächsten Jahren Bundesliga zu spielen?

 Posted by on 22. September 2011 at 07:30

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>