Jul 282011
 

Ach, es ist irgendwie immer das selbe mit unserem Verein. Wieder mal hat man ein paar Tage vor Saisonbeginn noch nicht das Gefühl, dass die Mannschaft schon komplett ist. Verschiedene Nebelkerzen über die möglichen Transfers irgendwelcher südkoreanischer, französischer oder sogar malischer Stürmer halten sich hartnäckig in der Diskussion. Trainer und Vorstand dementieren auch nicht, sondern stärken den Eindruck, dass diese Mannschaft, die derzeit auf dem Platz steht, noch nicht das Maß aller Dinge ist und man daher die Augen noch aufhält.

Klar, Augen nach Verstärkungen muss man stets aufhalten. Auch sollte das Geld nicht mit beiden Händen zum Fenster herausgeworfen werden. Aber welchen Eindruck macht es, wenn etwa ein -mir bis dato geradezu unbekannter- Nolan Roux nach der monatelangen Diskussion um seine Person immer noch nicht hier ist. Kommt er, kommt er nicht? Entweder man will ihn unbedingt – dann ist es auch für den Spieler Roux ein unwürdiges Spiel, wenn um seine Ablöse geschachert wird. Oder man will ihn nur zu einem guten Preis, dann ist er vielleicht auch nicht die Topverstärkung. Gleiches gilt für die anderen Namen, die so im Gespräch sind. Durch die vielen Namen wird es letztlich zu einem Transfer kommen, der ganz automatisch als “zweite Wahl” herüberkommen wird.

Früher war es mal so, dass Anfang Juli die Kader im wesentlichen komplett waren. Bei anderen Teams ist das mitunter auch heute so. Bei uns weiß man leider immer noch nicht, wo die Reise hingeht und welche Transfers noch in letzter Minute kommen. Sicherlich ist Magaths Erbe ein schwieriges und Horst Heldt musste und muss sich auf die Ausdünnung des Kaders konzentrieren, wodurch die finanzielle Linie für Neutransfers eher schmal ist. Aber dennoch dürfte es doch insgesamt schwer sein, einen oder mehrere in letzter Sekunde transferierte Spieler ins Teamgefüge einzubinden. Das letzte Jahr sollte dafür das beste Beispiel sein.

Ich rege daher dringend an, dass man sich bereits ab dem kommenden Winter intensiv mit der Transferplanung für die übernächste Saison beschäftigt und mit Trainingsbeginn Nägel mit Köpfen gemacht sind. Andere können das doch auch.

 Posted by on 28. Juli 2011 at 07:34

  One Response to “Same procedure”

  1. Früher war es mal so, dass Anfang Juli die Kader im wesentlichen komplett waren.

    Oppa erzählt vom Krieg, oder watt?

    Nein, Spaß bei Seite. Natürlich liegst du richtig. Das Problem in diesem Jahr sind halt die Bayern – Millionen. Davon will jeder was abhaben, daher verlangen alle absolute Witzpreise.
    Was vermutlich auch helfen könnte, wäre ein Ende der Transferphase zum 1. Bundesligaspieltag.

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>