Jul 182011
 

Hans Sarpei muss wohl mindestens zwei Mal nachgefragt haben, als ihm sein Berater oder wer auch immer, vom Interesse Schalkes an einer Last Minute Verpflichtung erzählt hat. Auf die alten Tage nochmal auf der großen Bühne Champions League? Warum nicht. Sarpei wurde also der Notnagel, nachdem Magath für sich entschieden hatte, dass es für Sergio Escudero nicht reichen wird.

Doch die erhoffte Verstärkung war Hans Sarpei nicht. Im internen Zweikampf gegen Lukas Schmitz unterlegen, obwohl auch der mit dem verflixten zweiten Profijahr zu kämpfen hatte und alles andere als ein guter linker Verteidiger war. Nach mangelnder Trainingsleistung sogar zwischendurch in die Regionalliga verbannt, schenkte ihm Ralf Rangnick gegen Inter Mailand wieder das Vertrauen. Internationale Erfahrung sollte auf den Platz. Und der wilde Hans wurde Teil dieser rauschenden Nacht in Mailand.

Der Schalker Radikalkur ist Sarpei noch nicht zum Opfer gefallen. Wohl auch, weil kein Verein ihm einen besseren Vertrag auf seine alten Tage anbieten wird. Für den Verein kann er dennoch wertvoll werden. Sarpei ist flexibel einsetzbar und zeigt Leistung, wenn auch die Mannschaft funktioniert. Abgesehen davon scheint er ein feiner Kerl und das Web0.4 wäre wohl in einer ernsten Daseinskrise, sollte der Ghanaer doch noch durch das Raster fallen und den Verein verlassen. Der wilde Hans ist übrigens ebenfalls auf Twitter!

Bewertung von TobiTatze: 4 von 10 Punkten

Sarpei konnte nicht der Fels in der Brandung werden, den Magath sich erhofft hatte. Offensiv schon immer eher zurückhaltend, schaffte er es selten, seine Seite sauber zu halten. Wenn die Mannschaft gut spielte konnte auch er glänzen. Zum Beispiel im DFB-Pokal Halbfinale in München, als er mit Annan Arjen Robben so weit aus dem Spiel nahm, wie nur möglich.

Bewertung von tommes04: 6 von 10 Punkten

 Nicht zu unrecht wird Hans im Web 0.4 seit Monaten abgefeiert. Auf Hans ist Verlaß, nichts brennt an, wenn die “2” in diesem Jahr zum Einsatz kam. Gut, vergessen wir die ersten Spiele zu Beginn der Saison. Und einige am Ende. Aber nachdem er sich akklimatisiert hatte, lief es rund. Hans war neben Raul und dem Bayerntorwart der Matchwinner eines der wichtigsten Spiele der Saison, nämlich beim Pokalsieg in München. Und das nach einer hundsmiserablen Verbannung durch Magath ins zweite Glied. Somit hat er trotz einiger Durchhänger erheblichen Anteil am ersten Titelgewinn seit Jahren. Und außerdem war “Put your Hans up in the air” meine Lieblings-Blogüberschrift in der abgelaufenen Saison. 6 Punkte!

Die Leistung von Hans Sarpei in dieser Saison war...

  • 1 (unterirdisch) (1%, 1 Votes)
  • 2 (4%, 4 Votes)
  • 3 (7%, 7 Votes)
  • 4 (12%, 11 Votes)
  • 5 (mitteprächtig) (33%, 31 Votes)
  • 6 (15%, 14 Votes)
  • 7 (5%, 5 Votes)
  • 8 (3%, 3 Votes)
  • 9 (1%, 1 Votes)
  • 10 (weltklasse) (18%, 17 Votes)

Antworten insgesamt: 94

Loading ... Loading ...
 Posted by on 18. Juli 2011 at 07:30

  17 Responses to “2 – Hans Sarpei: Der wilde Hans”

  1. @tommes04: Naja. Er hat ja nur 9 Bundesligaspiele gemacht. Ein paar am Anfang. Ein paar am Ende.
    Zwischen dem 9. und dem 23. Spieltag war da gar nix.

    http://www.transfermarkt.de/de/hans-sarpei/leistungsdaten/spieler_707.html

  2. Ich finds noch erwähnenswert dass Hans sich mittlerweile zur kleinen Kultfigur im Web entwickelt.
    Einige Facebook Gruppen tragen die schönen Namen: “Hans Sarpei gefällt das”, “Hans Sarpei intressiert das nicht” und weitere lustige Spielchen :D

    Ich mag ihn auch. Macht einfach tierisch Spaß ihn die Außenbahn lang hetzen zu sehen und zu brüllen: “LAAAAUUUUUUUFF HAAANNNSS!!!” :D

  3. Es gibt immerhin schon 7 Votes für Weltklasse. Das kann kein Zufall sein!

  4. Naja, das Prädikat Weltklasse halte ich für ein “bisschen” übertrieben. Aber immerhin hat er zu seiner Entjungferung beigetragen. Auch eine schöne Formulierung.

  5. Pffft… Daseinskrise… Hans ist Allgegenwärtig. Ein “durch’s Raster fallen” lassen könnte höchstens er sich selbst. Als Märtyrer quasi. Um uns von unseren Sünden zu befreien!

  6. @skAndy: *lol* Hauptsache er muss dafür dann nicht noch ans Kreuz! ;-)

  7. Nur 3 Punkte gibts von mir! Kult hin oder her, sportlich hat er einfach nicht die Klasse! Zu langsam, keine Ballbeherrschung und kein Auge! Naja, aber halt Kult! “Sein Name ist Hans und das L steht für Gefahr!”

  8. “Sein Name ist Hans und das L steht für Gefahr!”

    *lol*

  9. […] dieses Blogs (Danke an euch, läuft super!) angeschaut habe und feststellen musste, dass seit diesem Artikel vor knapp fünf Wochen die Suchbegriffe, die auf dieses Blog führten, immer häufiger den Namen “Hans Sarpei […]

  10. […] Hans, ist ein Kulturphänomen geworden. Zwar nicht erst seit heute, in letzter Zeit aber auffallend verstärkt. Diese Eigendynamik ist spannend anzusehen, häufig auch lachkräftig und eigensinnig. […]

  11. […] Cover des Videospiels FIFA 13 kommt. Blogpost mit Titeln wie Put your Hans up in the Air und Der wilde Hans feiern die Nummer 2 der […]

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>