Jun 262011
 

Jurado. Einer der zwei teuren Last-Minute-Transfers von Felix Magath am letzten Tag des Julis 2010. Wenn ich mich richtig erinnere, wurde er damals als 10ner angekündigt. Auf jeden Fall aber als Spielmacher. Im Magathschen Spielsystem kam er meist als Pendant von Farfan über die linke Seite, allerdings mit mehr Freiheiten Richtung Zentrum. Im Verlaufe der Saison wurde er quasi zum Rakitic-Ersatz und besetzte bei entsprechendem Spielsystem die kreative Position in der Doppel 6.

Während der Hunter sofort einschlug, hatte Jurado so seine Probleme mit der Spielweise in Deutschlands höchster Spielklasse. In der Primera Division hat man offensichtlich etwas mehr Platz als Offensivkraft. Hier stehen einem die Verteidiger direkt auf den Füßen, wenn man den Ball zu lange hält. Dies musste Jurado lernen und kostete Schalke einige Punkte. Denn die Ballverluste waren vor allem zu Beginn der Saison eklatant. Eine weitere Lektion für den Spanier: In der Bundesliga muss man mit nach hinten arbeiten. Auch als Offensivspieler.
Während Jurado in der Bundesliga höchstens Durchschnitt ablieferte, zeigte er in den Pokalwettbewerben meist ansehnliche Leistungen und erzielte dort das ein oder andere wichtige Tor.
In Schalkes Fangemeinde gehen die Meinungen über Jurado deswegen auch auseinander. Kurzzeitig schien tatsächlich Arsenal London ernsthaftes Interesse am Madrilenen zu haben. In den letzten Tagen hörte man davon allerdings wenig Neues.
Ich persönlich wäre auch nur bei einem unmoralischem Angebot glücklich über einen Verkauf Jurados. Ebenso wie bei Escudero glaube ich, dass ihm das zweite Jahr Bundesliga wesentlich leichter fallen wird. Und fußballerisch gibt es wohl keinen besseren im Schalker Kader. Auch wenn mit Moravek und Holtby nun zwei Spieler zurück kehren, die auch ganz dicke sind mit dem runden Leder.

In den letzten Tagen gab es übrigens erfreuliche Nachrichten aus dem Hause Jurado. José erwartet sein erstes Kind. Wer Twitter nutzt, kann dem Spanier hier folgen.

Bewertung von TobiTatze: 5 von 10 Punkten

Jurado kann viel mehr als er in der vergangenen Saison gezeigt hat. Die Umstellung vom spanischen zum deutschen Fußball viel ihm extrem schwer. Vor allem in den Pokalspielen zeigte er, wie wichtig er sein kann. Schafft er es, diese Leistung auch in der Bundesliga zu zeigen, könnte er Schalkes wichtigster Mann werden.

Bewertung von Tommes04: 5 von 10 Punkten

Ich kann mich der Punktebewertung nur anschließen. Mehr als mittelprächtig war das alles nicht. Viel zu selten blitzte mal die spielerische Klasse auf, viel häufiger waren Unlust und divenhaftes Verhalten zu beobachten. Ich finde, Divenhaftigkeit muss man sich zunächst verdienen und soweit ist Jurado leider noch nicht. Während ich etwa bei Gavranovic bester Hoffnung auf eine positive Zukunft bin, weiß ich bei Jurado überhaupt nicht, wohin die Reise geht. Meine Tendenz ist in Bezug auf Schalke jedoch leider eher nicht so positiv.

Die Leistung von José Manuel Jurado in dieser Saison war...

  • 1 (unterirdisch) (0%, 0 Votes)
  • 2 (0%, 0 Votes)
  • 3 (0%, 0 Votes)
  • 4 (5%, 8 Votes)
  • 5 (mittelprächtig) (20%, 29 Votes)
  • 6 (41%, 60 Votes)
  • 7 (23%, 33 Votes)
  • 8 (6%, 9 Votes)
  • 9 (3%, 4 Votes)
  • 10 (weltklasse) (2%, 3 Votes)

Antworten insgesamt: 146

Loading ... Loading ...


 Posted by on 26. Juni 2011 at 11:05

  10 Responses to “18 – José Manuel Jurado: Pokale hui – Bundesliga pfui”

  1. Die traumhaften Pässe, die er leider viel zu selten fabrizierte, waren spielerisch das schönste, was ich auf Schalke sehen durfte. Insbesondere bei seinen ersten Einsätzen bemühte er sich dem Schalker Spiel Tempo und einen Überraschungseffekt zu verleihen. Dummerweise braucht man da Mitspieler auf gleichen Niveau für. :-/
    Sein toller Pass vor dem 1:0 durch Draxler im DFB-Finale wurde dann auch mal durch ein Tor gekrönt.
    Leider glaube ich, dass er nicht mehr lange das königsblaue Trikot tragen wird.
    Von mir gabs übrigens die 7.

  2. Was noch zu ergänzen wäre: Ich hätte nichts gegen einen Verkauf. Die Wahnsinnsausgabe kriegt man eh nicht mehr rein, kein Wunder bei so einem hektischen Transfer ein paar Minuten vor Schluß des Transferfensters. Aber in Spanien hat er -davon konnte ich mir in Valencia beim Abschlusstraining ein eigenes Bild machen- doch einen ganz guten Ruf. Hoffentlich ruft bald mal einer.

    • Ich bin strikt gegen einen Verkauf. Nur wenn man noch Geld mit ihm verdienen kann. Das ist aber recht unwahrscheinlich. Von daher hoffe ich, dass man ihm eine zweite Chance gibt. Mit Holtby und Moravek kommen Mittelfeldspieler ins Team, die sich technisch seinem Niveau annähern. Bleibt Farfan, ist unsere Offensive eine der kreativsten in der Bundesliga.

  3. Gerade am Anfang der Saison hatte ich mich geärgert, dass der als Spielmacher geholte Jurado kaum Einsatzzeiten bekam. Bei andere Vereinen haben z.B. Diego oder van der Vaart sofort das Vertrauen der Trainer bekommen. So hat Magath die Chance, ein neues Spielsystem zu etablierern weggeschmissen und Jurado musste sich als linker Mittelfeldspieler einordnen. Die Stärken Jurados kamen so leider zu selten zur Geltung. Schade! 6 Punkte von mir.

  4. naturlich muss Jurado bleiben, aber nur als offensiven ZM!

    auch muss er wichtig gemacht werden und vom Publikum mehr unterstutzt werden denn es ist ein Gefuhlfussballer wie Lincoln.

  5. Das ist ein großartiger Fußballer, bei dem zu Saisonbeginn und darüber hinaus mehrere negative Faktoren zusammenkamen und der deswegen stellenweise echt schlecht rüberkam und es auch war, manchmal jedenfalls.
    Negativ: alles neu + beim Team lief nix zusammen + Magath wußte wohl selber nicht, wo er Jurado nun wie einsetzen und mit welcher taktischen Aufgabe spielen lassen sollte, speziell in der Bundesliga sah das zu Beginn leider viel zu oft ziemlich daneben aus.
    Andererseits: er hat sich nicht hängen lassen, an sich gearbeitet und zeigte mit zunehmender Saisondauer immer öfter, daß er enorm was drauf hat.
    Und ihm hat der Wechsel zu Rangnick sicher enorm geholfen, siehe San Siro.
    Für die gesamte Saison gesehen objektiv sicher 5, maximal 6 Punkte, aber ich seh den richtig gern spielen und gebe subjektive 8 Punkte.

  6. Von mir gibts auch 5 Punkte. Wobei ich denke, dass er Potenzial für mehr hat, viel mehr! Die Frage ist nur: Wird er es zukünftig auch häufiger zeigen auf Schalke? Was natürlich nicht zuletzt vom Spielsystem in der kommenden Saison abhängt, denn auf links ist er meines Erachtens verschenkt…

  7. @toms3n
    wenn mich nicht alles täuscht, kam der entscheidene pass zum 1-0 durch draxler, von farfan.

  8. Aufgrund der Differenzen zwischen Bundesliga (auf den Außenpositionen war bis zu einem Punkt war da alles drin, allerdings waren dann auch Galaauftritte in den Pokalwettbewerben dabei, die ich mit bis zu 9/10 Punkten bewertet hätte, deshalb nehme ich mal den Mittelwert 5 mit der Hoffnung, dass er (sofern er bleibt, was ich als ziemlich sicher ansehe) sich enorm steigert, ein Spieler wird nunmal daran gemessen was er tatsächlich leistet, nicht was er zu leisten im Stande ist.
    Er kann mehr, und er wird mehr zeigen müssen. Nach wie vor sehe ich ihn nur nicht in einer “Doppel6″, da ihm diese Position mMn auch langfristig nicht liegen wird, demnach geht die Suche nach einem System bei Verbleib weiter…

  9. […] Auch für ihn hat die Eingewöhnungszeit nun ein Ende. Er muss vor allem im Training zeigen, dass er dem neuen Linksverteidiger Fuchs zumindest ein wenig Druck machen kann. Zuerst darf er aber mal wieder fit werden, denn zurzeit plagt sich Escudero nach Leisten-OP im Rehazentrum herum und wird die Vorbereitung und den Start in die Saison mit gelben Zettel in der Hand verfolgen. […]

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>