Jun 212011
 

Der erste Japaner auf Schalke hatte seine Startschwierigkeiten. In einer neu zusammengewürfelten Truppe brauchte Uchida ein wenig Zeit, um sich an die  Kultur, das schnellere Spieltempo und vor allem das körperbetonte Spiel in der Bundesliga zu gewöhnen. In den ersten Pflichtspielen musste der Trainer der Gegner keine große Taktik ausrufen, außer: “Alles über Schalkes rechte Seite!” und das Spiel war, auch aufgrund der neu formierten Innenverteidigung, so gut wie gewonnen.

Zu Beginn konnte Uchida die Erwartungen also nicht erfüllen. Doch er ist wohl der Spieler im Kader, der in dieser Saison die beste Entwicklung hingelegt hat. Defensiv hat er zwar immer noch sehr viel Luft nach oben, doch wenn er sich Farfan in der Offensive anschloss, sah das schon mehr als ordentlich aus. In Zahlen spiegelt sich seine Offensivstärke leider noch nicht wieder. In 42 Pflichtspielen gelangen ihm lediglich drei Vorbereitungen. Einen Treffer konnte der Japaner ebenfalls noch nicht feiern.

Ich erwarte von Uchida, dass sein Spiel in der kommenden Saison dominanter wird. Rafinha hatte auf seiner Seite immer die meisten Ballkontakte aller Schalker. Davon ist Uchida weit entfernt. Zudem hoffe ich auf einen weiteren Leistungssprung, wenn er endlich mal vom Dauerverletzten Tim Hoogland Druck auf seiner Position bekommt.

Bewertung von tobitatze: 5 von 10 Punkten:

Auch wenn Uchida sich sehr gesteigert hat, reicht es bei mir nicht für eine bessere Bewertung. Dafür war seine Leistung zu Beginn der Saison einfach zu unterirdisch. Auch für einen Spieler aus einem anderen Kulturkreis. Zudem muss er effektiver werden.

Bewertung von tommes04: 6 von 10 Punkten:

Das Flügelspiel mit Farfan war schon ausgesprochen ansehnlich. Auch die Flanken waren für Schalker Verhältnisse oft brauchbar. In der Defensive zu Beginn der Saison mit vielen Schwächen hat er sich dort arg verbessert, ohne jedoch letztlich sicher zu sein. Ich bin mir bei seiner Bewertung sehr unsicher, aber nicht zuletzt aufgrund eines Sympathiepunkts bekommt er von mir die 6/10.

Die Leistung von Atsuto Uchida in dieser Saison war...

  • 1 (unterirdisch) (0%, 0 Votes)
  • 2 (0%, 0 Votes)
  • 3 (1%, 2 Votes)
  • 4 (2%, 5 Votes)
  • 5 (mittelprächtig) (9%, 19 Votes)
  • 6 (31%, 63 Votes)
  • 7 (39%, 78 Votes)
  • 8 (12%, 25 Votes)
  • 9 (2%, 4 Votes)
  • 10 (weltklasse) (2%, 5 Votes)

Antworten insgesamt: 201

Loading ... Loading ...

 Posted by on 21. Juni 2011 at 07:30

  5 Responses to “22 – Atsuto Uchida: Entwicklung unübersehbar”

  1. Meiner Meinung nach hat Uchida ein ganz ordentliche Saison gespielt. Bei seinem Anfangsschwierigkeiten muss man auch ganz klar bedenken, dass er nicht nur aus einem anderen Kulturkreis kam, sich das Spiel in Deutschland deutlich vom japanischen Fußball unterscheidet, sonder auch, dass er in einer vierer Kette gesetzt war, in der 3 von 4 Spielern neu waren und weder Verein, noch Spielweise kannten.

    Positiv ist mir so also vorallem sein Willen aufgefallen. Trotz Defizite beim Stellungsspiel blieb er nur selten stehen, sondern versuchte häufig alles, um den Ball zurückzugewinnen. Löblich ist im Vergleich zu Rafinha auch seine vorbildliche Einstellung, was hier viele bei der Bewertung links liegen lassen: Als Fremder in einem neuen Land hat er seinen Urlaub 3 Wochen früher für uns beendet, um Stadt, Land und Sprache kennenzulernen. Unvergessen dabei auch sein “deutsches” Interview nach ca. 4 Wochen in Deutschland. Er hätte wie Raúl oder Magath auch nach Düsseldorf ziehen und sich dort durch das wohnen in einer “japanischen Hochburg” das Leben für ihn wesentlich angenehmer gestalten können, entschied sich aber bewusst dagegen.

    Atsuto Uchida gehört zu den wenigen Spielern unter Magath, die sich ihre Entwicklung und Erfolg zu 100% selbst hart erarbeitet haben und mit denen sich die Fans deshalb auch schon anfreunden konnten. Deshalb gibt es von mir eine ungewöhnlich gute Bewertung (8 Punkte) für den ersten Japaner auf Schalke.

  2. Hmh also 5 Punkte ist ein bisschen hart, besonders wenn man bedenkt was du vorher so rausgehauen hast. Für Panders 3 Spiele gab es ebenfalls 5 Punkte, und bei Danilo Avelar waren dir “Für einen Noname auf drei Bundesligaspiele zu kommen und dort nicht zu versagen” 4 Punkte wert. Da hat Uschi doch deutlich mehr geleistet für Schalke diese Saison.
    Klar kann man sagen dass er zu Beginn der Saison sogar der schlechteste Schalker war, aber er war neu hier und als Neuzugang in einer Mannschaft die so gar nicht funktioniert ist es doppelt schwer. Da damals ganz Schalke furchtbar war, will ich ihn nicht besonders hervorheben. Da mussten die gegnerischen Trainer auch gar nicht sagen “Alles über Schalkes rechte Seite!”, sondern einfach “Macht was ihr wollt, die schlagt ihr eh!”.

    Ab der Rückrunde dann war er einer der besseren in einer zugegebenermaßen schwachen und pathetischen Schalker Mannschaft. Sein Zusammenspiel mit Farfan war unsere größte und oftmals einzige Waffe, und dabei profitierte Farfan von Uchida genau so wie andersherum (siehe Schalke-spiele ohne Uschi). Defensiv konnte er einiges mit Schnelligkeit und einsatz herausreissen, auch wenn die taktischen mängel immer noch nicht zu übersehen waren. Ich habe aber hoffnung, dass diese in der Vorbereitung wenn nicht behoben, dann doch wesentlich reduziert werden können.

    Einen weiteren punkt hat Robert schon ausgeführt, nämlich dass er ausserhalb des platzes nie probleme machte und sehr engagiert in seiner Integration war (wenn man sieht dass farfan nach 3 jahren noch kein wort deutsch spricht, und wahrscheinlich nie wird…). Dazu empfinde ich ihn als äußerst symphatisch und bescheiden, aber ich kenne ihn natürlich nicht persönlich.

  3. Mit ‘nem Freund von mir bin ich, was den S04 betrifft häufig einer Meinung. Die Leistung von Uschida bewerten wir jedoch vollkommen unterschiedlich. Während ich ihn wegen seines Zusammenspiels mit Farfan durchweg, vielleicht etwas zu positv sehe, bemängelt er – vielleicht auch etwas zu häufig – seine defensiven und körperlichen Defizite. Ich bleibe aber beim Positiven. Den Wert für die Mannschaft haben wir sehen können, als Uschida bei der Asienmeisterschaft war. Ohne ihn fehlte Jefferson der Partner auf rechts. Offensivaktionen der gesamten Mannschaft waren Mangelware. Daher von mir 7 Punkte.

    • @dem Gorden sein Freund :P
      Defensive Mängel wurden hier ja schon häufiger angesprochen, was klar auf der Hand liegt, da er in Japan (vermutlich) eine schlechtere taktische Ausbildung bekommen hat, als er hier erhalten hätte. Sein Stellungsspiel ließ gerade am Anfang der Saison sehr zu wünschen übrig, allerdings hat er sich auch in dieser Komponente im Laufe der Saison gefangen. Wie von anderen angesprochen, macht er Stellungsfehler häufig durch seine Schnelligkeit und seinen Willen wett.

      Wie genau das mit den körperlichen Defiziten ist, kann ich mir nicht zusammenreimen. Als Asiate ist er natürlich kein Riese (1,76m), aber gerade auf der Position des Aussenverteidigers stehen bei erfolgreichen teams eher kleinere Spieler wie beispielsweise Rafinha(1,72m), Lahm(1,70m), die ihm von der Statur sehr ähnlich sind.

  4. Von mir bekommt “Uschi” 6 Punkte, vor allem weil der Anfang doch sehr holprig war, was sicherlich seinen persönlichen Umstellungen und denen auf Schalke im allgemeinen geschuldet war. Zum Ende der Saison wurde er deutlich stabiler und machte vor allem nach vorne auch teilweise richtig Spaß.

    Auch seine Flanken gefallen mir zunehmend besser. Und ich wage mal zu behaupten mit einem kopfballstarken Mittelstürmer hätte er sicherlich schon den einen oder anderen Assist mehr auf dem Konto.

    Was mir außerdem zum Ende der Saison noch positiv aufgefallen ist, dass er auch mal den Abschluss aus der zweiten Reihe suchte, wenn auch noch das nötige Quäntchen Glück fehlte, denn seine Schusstechnik ist anscheinend nicht die schlechteste.

    Ich bin auch sehr positiv gestimmt für die neue Saison und denke, dass er seinen Weg auf Schalke noch gehen wird.

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>