Mai 272011
 

Heute gibt es einen Zusatzartikel von Markus Brauer. Markus ist der Sitznachbar meiner Eltern in der heimischen Arena und seit kurzem auch im Dunstkreis Kölns wohnhaft. Viel Spaß beim lesen!

Kaum sind die Feierlichkeiten des Pokalsieges abgeklungen und der Alltag langsam wieder eingekehrt, erstaunte einen so mancher Pressekommentar. Da gewinnt Schalke 04 endlich mal wieder einen Titel und man liest über Katerstimmung, Planlosigkeit und großspuriger Kaufrausch in der jüngeren Vergangenheit, Kopfschmerzen bei der Saisonplanung und dass man doch ohne Champions League die Schulden nicht abbauen könne.

Ob der gute Herr Gert auf der Heide vom Bonner General-Anzeiger die irrationale Sicht eines Fans überhaupt nachvollziehen kann, bleibt dahingestellt. Jedoch möchte ich den Versuch starten zu erläutern, warum dieser Pokalsieg für mich etwas Besonderes ist.

  1. Wir sind nicht der FC Bayern! Wir haben nach neun Jahren und zahlreichen Fehlversuchen wieder einen Titel nach Hause geholt. Das ist für einen Verein wie Schalke ein toller Erfolg und enorm wertvoll für unser Prestige, sowohl im In- als auch im Ausland.
  2. Wir sind auch in der nächsten Saison wieder international dabei! Nach einer tollen Champions League-Saison, in der wir uns auch in Europa wieder einen guten Namen machen konnten, haben wir auch in der neuen Saison wieder die Möglichkeit, uns über die Landesgrenzen hinaus zu präsentieren und vielleicht an den diesjährigen Erfolgen anzuknüpfen. Letzteres würde unser tatsächlich klammen Vereinskasse natürlich auch nicht schaden. Aber auch wenn es diesmal nicht die Champions League ist. Wir sind weiterhin da.
  3. Raul! Es ist einfach Weltklasse, dass dieser Spieler den Weg zu unserem Verein gefunden hat und seine grandiose Titelsammlung auch mit unserem Verein erweitern kann. Genau das hat er sich durch sein Wesen und seine Leistung auf dem Platz auch redlich verdient. Ich glaube, man braucht auch nicht mehr weiter dazu zu sagen.
  4. Manuel Neuer! Man kann über ihn denken oder sagen was man möchte. Natürlich möchte auch ich ihn nicht beim FC Bayern sehen und habe so manches Mal den Kopf geschüttelt ob seiner Entscheidung oder bei der Mannschaftsaufstellung vor dem Spiel geschwiegen. Aber trotz allem: Seine Aussage, dass sein Herz auch weiter an unserem Verein hängt, nehme ich ihm ab. Aufgrund seines bisherigen Werdegangs kann es auch gar nicht anders sein. Alles andere wäre unlogisch. Und genau deshalb hat auch er diesen Pokalsieg verdient. Was danach kommen wird, ist wieder eine andere Geschichte.

 

 Posted by on 27. Mai 2011 at 10:14

  One Response to “Pokalsieg nix wert?”

  1. Eben! Wir freuen uns noch über Titel! Und auch über den Einzug in den sogenannten Cup der Verlierer…

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>