Mrz 182011
 
dislike_magath

Felix Magath kehrt zurück zu seinem Retortenclub. Dort, wo alles besser strukturiert ist, wo man nach seiner Pfeife tanzt und sich dann nicht darüber beschwert. Wo Kritik von den Rängen nicht laut genug werden kann, da die Fanbase zu klein ist. Plötzlich erscheint auch die überraschende Kündigung von Magath, nachdem er vom Verein beurlaubt worden war, in einem anderen Licht.

Mit dem Wolfsburg Deal in der Tasche, konnte sich Magath kein langwieriges Scharmützel mit Schalke leisten. Er musste raus aus seinem Vertrag und ist es nun auch. Doch Magah will verbrannte Erde hinterlassen. Obwohl er schon einen ähnlich dicken Vertrag in der Tasche hat, will er auf eine Millionenabfindung aus der klammen Schalker Vereinskasse nicht verzichten.

Kein schöner Zug des harten Hundes. Deswegen werde ich mich hiermit von seiner Facebook Seite zurück ziehen. Zur Zeit hat Magath noch 183.000 Fans. Ich bin auf den viralen Facebook-Effekt gespannt und rufe hiermit auf:

 Posted by on 18. März 2011 at 15:14

  9 Responses to “Dislike Magath!”

  1. unnötiges nachtreten. und irgendwie auch unverdient. ist aber ansichtssache. ich denke, man darf froh sein, ihn auch definitiv von der gehaltsliste zu haben

  2. Hätte ich bis gestern Abend auch gedacht. Wer aber seine Freistellung ignoriert und dann aber mit einem Wolfsburg-Deal in der Tasche selber kündigt, um die Abfindung doch einzustreichen, der will es nicht anders. Magath hat hier zuerst nachgetreten.

  3. Ich verstehe diese einsetzende Abneigung Magath gegenüber nicht.
    Wenn mir gekündigt wird, versuche ich auch so schnell wie möglich nen neuen Job zu bekommen. Wenn ich der Meinung bin, dass die Kündigung ungerechtfertigt ist, bin ich erbost und versuche meinem Ex-Arbeitgeber nicht auch noch Geld zu schenken.
    Lese ich seit Wochen in den Medien, dass eine mögliche Trennung bevorsteht, dann schaue ich mich nach Alternativen um.
    Wo genau ist jetzt das Problem?

    • Ich finde die Art und Weise einfach nicht schön. Magath hat uns eine Menge Geld gekostet. Hat eine Menge Geld verbrannt und es dabei mit unserer Satzung anscheinend nicht immer zu genau genommen.
      Ich finde sein Verhalten in den letzten Tagen absolut nicht fair gegenüber dem Verein. Abgesehen von einzelnen Personen (Tönnies).

  4. @D: Du kannst hier gerne sachlich diskutieren. Beleidigen lasse ich mich nicht.

  5. da gebe ich dir recht, doch ich bin der meinung, dass man es ja nicht gleichtun muss.

  6. Man weißt nicht und wird nie wissen was da eigentlich abgelaufen ist. Man kann vermuten, dass Magathsabgang schon länger vorbereitet wurde. Ich bin der Meinung, dass beide Seiten hier die Schuld tragen.

    Zur Info: Ich hatte Magath als Person nie gerne. Deswegen bis heute habe ich den “Like it!” Button bei seinem Profil nicht genutzt. Jetzt kann ich mich also an Deiner Aktion nicht beteiligen.

  7. Mit diesem Gefällt mir-Geklicke bin ich eh höchst sparsam. Es lässt sich hernach nicht mehr nachvollziehen, auf welcher Seite man dann via facebook-Widget mit seinem Avatar/Konterfei auftaucht. Dieses KönigsblauerPlanet-Dingsbums geht m.E. auch überhaupt nicht. Dass mein Bild plötzlich neben bzw. gar IN einer Gazprom-Werbung auftaucht: Das wäre so ziemlich das Letzte, was ich wollte.

    Das Magath die Facebook-Seite eröffnen ließ fand ich völlig ok. Dass das lediglich die kleinstmögliche Form von Kommunikation ist, sollte jedem klar sein. Zu erkennen, dass der Wert der Zahl der Gefällt mir-Klicks im nomalen Leben gleich 0 ist, ist eine Frage der Medienkompetenz. “Gefällt mir” habe ich auf der Seite von Felix Magath nie geklickt. Auf der Seite von Ralf Rangnick schon, in einem emotionalen Moment in den letzten Tagen. Vernünftig war das auch nicht. Werde ich korrigieren.

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>