Mrz 092011
 

Heute spielt Schalke in der Champions League um weitere Millioneneinnahmen und um internationalen Ruhm und Ehre.

Wie ich die Mannschaft in dieser Saison so kennengelernt habe, darf man sich wieder auf viel Kampf, Leidenschaft und den ein oder anderen toll anzusehenden Spielzug freuen. Für jeden Schalker ein Fußballfest. Mindestens einer von denen wird zum entscheidenden Tor führen und wir werden ins Champions League Viertelfinale einziehen. Vielleicht wird auch wieder ein kleiner Held geboren. Genau nach unserem Geschmack. Und selbst wenn es am Ende nicht reicht – dass sich die Mannschaf international gut aus der Affaire ziehen will, hat sie in dieser Saison eigentlich immer gezeigt, klammert man das mühsame 0:0 in Tel Aviv aus. Aber selbst dieses Spiel war genauso wie die Auftaktniederlage in Lyon für die jeweiligen Situationen im Nachhinein achtbar. Schaffen wir den Einzug in die nächste Runde wirklich, wäre das mindestens genauso ein toller Erfolg wie der Einzug ins Finale des DFB-Pokals vor einer Woche in München.

Trotzdem hab ich irgendwie keine Lust auf dieses Spiel. Ich habe keine Lust darauf, mich dann wieder zu fragen, warum man diese Motivation nicht in der Bundesliga an den Tag legen kann. Warum es den Spielern und dem Trainer offensichtlich egal ist, dass die Anhänger ihres Clubs vor allem der Ligaalltag wichtig ist. Sportlicher Erfolg in der Champions League ist für den Fan vergänglich. Es macht den zweiten Teil der Woche leichter, bevor man am Wochenende dann wieder mit dieser biederen Art Fußball maßlos enttäuscht zurückgelassen wird.

Natürlich hoffe ich auf ein Weiterkommen gegen Valencia. Ein Ausscheiden würde nur die große Angst vor dem Abstiegskampf und ein wenig Vorfreude auf die Fahrt nach Berlin zurücklassen. Das wäre der Horror.

Also Jungs: Kämpft, siegt und freut euch einen Ast über euer gewonnenes internationales Standing. Danach könnt ihr die Liga ja wieder auf die leichte Schulter nehmen. Dann ist ja auch nur Frankfurt zu Gast. Die haben ja eh noch kein Tor in dieser Rückrunde geschossen und demnach auch noch keinen Sieg eingefahren. Genauso wie Gladbach vor unserem Gastspiel noch keinen Heimsieg feiern durfte. Das greifen wir Schalker doch immer gerne unter die Arme.

Update:

Wie DerWesten berichtet, macht Magath am Ende der Saison “den van Gaal” und wird den Verein verlassen müssen. Ob dies nur Spekulationen sind oder tatsächlich auf Fakten beruht, werden wir wohl erst nach dem Spiel erfahren. Auf jeden Fall sinkt die Vorfreude gerade in den Minusbereich.

 Posted by on 9. März 2011 at 07:30

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>