Feb 282011
 

Auch gegen den 1.FC Nürnberg kann Schalke nicht gewinnen und trennt sich gegen die Franken schlussendlich leistungsgerecht mit einem 1:1 Unentschieden.

So grauselig der Auftritt in Gladbach war, so durchschnittliches Mittelmaß war die Vorstellung am Samstag gegen Nürnberg. Der FC Schalke steht in der Tabelle genau da, wo er von seinem Leistungsvermögen hingehört: in das untere Tabellenmittelfeld.

Trotzdem hatte dieser Samstag Nachmittag auch seine guten Seiten. Die eine gute Seite war die linke. Dort durfte erstmals Sergio Escudero von Beginn an ran und machte seine Sache bis zu seiner Verletzung im Großen und Ganzen ordentlich. Was da genau passiert ist und wie lange Escudero fehlen wird, werden wir hoffentlich im Laufe des Tages erfahren.

Leider ließ Magath die Chance ungenutzt, sein System aufgrund des fehlenden Farfan zu ändern und endlich mal mit einer echten 10 zu spielen. Stattdessen musste Edu einmal mehr beweisen, dass er auf den Außenbahnen einfach nix zu suchen hat. Und einmal mehr musste man sich das kreative Loch im zentralen Mittelfeld antun. Magath korrigierte erst in der zweiten Hälfte und sah zumindest in der ersten viertel Stunde, was alles möglich ist, wenn die kreativen Positionen endlich auch mal besetzt sind. Jurado und der eingewechselte Draxler harmonierten gut und brachten sich und andere das ein ums andere Mal in aussichtsreiche Positionen.

Schlussendlich hatten beide Teams jeweils den Siegtreffer auf dem Fuß, so dass das Unentschieden in Ordnung geht. Große Sprünge macht man damit nicht. Immerhin ist der Abstand nach unten immer noch nicht kleiner geworden. Trotzdem sollte in den nächsten Spielen ein Sieg her. Vor allem gegen die direkte Kellerkonkurenz Stuttgart und Frankfurt darf man sich keine Ausrutscher mehr erlauben, denn sonst hängt man da ganz schnell mit drin. Und wenn ich in dieser Saison auf eines verzichten kann, dann ist das Abstiegskampf im letzten Saisondrittel!

Am Mittwoch geht es zu den Bayern. So wie ich uns Schalker kenne, gewinnen wir das Halbfinale mit viel Dusel, nur um dann in Berlin gegen Cottbus oder Duisburg zu scheitern. Woll’m wa wetten?

 Posted by on 28. Februar 2011 at 07:30

  2 Responses to “Alles beim Alten”

  1. Genau das Gleiche – Bayern schlagen, gegen den MSV verkacken – habe ich auch schon gesagt… Irgendwie fühlt sich das erschreckend realistisch an – warten wir’s ab…

  2. na klar! Gegen Bayern ne super Leistung. Alle sagen, dass der Knoten jetzt mal geplatzt sein muss! Tolle Kombinationen, toller Fussball, sichere Abwehr! Nur um dann am Wochenende wieder mit einer Einstellung Fussball zu spielen, wie ein F-Jugendlicher, der eigentlich lieber mit ner Pizza in den Fingern Spongebob gucken würde! Wie eben schon die ganze Saison! Na ja, wenns in DFB-Pokalfinale geht, und sich da nicht die Blöße gegeben wird…immerhin international…aber das ist halt noch ein weiter Weg!

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>