Feb 142011
 

Schalke gewinnt gegen Freiburg! Gute Nachricht. Viel erfreulicher war aber die Leistung der Mannschaft am Samstag. Endlich wieder Offensivdrang! Viel weniger lange Bälle aus der eigenen Hälfte. Sicherlich hat auch die Leistung der Freiburger zu diesen Fortschritten geführt.

Auch mir war vorher klar, dass Freiburg am Samstag mit einem Unentschieden hätte gut leben können. Doch dass Freiburg gänzlich auf Konter spielen würde und Schalke erst spät störte, war doch verwunderlich. Denn Hamburg und Hoffenheim haben in den Heimspielen zuvor gezeigt, dass man auf Schalke derzeit am besten wie eine Heimmannschaft agiert und früh stört.

Ein wesentlicher Faktor für den Sieg war vor allem die linke Seite. Schmitz stand heute einigermaßen sicher. Wenn er mal wackelte, dann wegen falschem Schuhwerk auf schlechtem Geläuf. Doch auch Jurado ist ein Sonderlob auszusprechen, denn vor allem Defensiv hat er Schmitz endlich konsequent unter die Arme gegriffen. So auch vor dem entscheidenden Tor durch Farfan, als er zunächst den Gegner unter Druck setzt und nach der Balleroberung schnell umschaltet.

Den Blick auf die Tabelle kann man sich derzeit eigentlich sparen, denn von Abstieg bis Europa geht praktisch noch alles. Wo die Reise hingeht, weiß man spätestens nach dem Spiel gegen Stuttgart. Über uns stehen etliche Vereine, die man vom Potenzial her noch überholen kann, doch man sollte auch nicht vergessen, dass mit Stuttgart, Wolfsburg und Bremen auch drei Clubs unter uns weilen, die bei “normalen” Leistungen ganz schnell an uns vorbei sind. Wie gesagt: Am besten gar nicht hinsehen.

Schon morgen geht es in der Champions-League weiter. Endlich Ko-System! So sollte es meiner Meinung nach schon von Beginn an sein. Liga und Tabelle kennt man aus dem Fußball-Alltag zu genüge. Auch wenn es für ein Auswärtsspiel ungewöhnlich ist, bin ich morgen vor allem auf den Sturm gespannt. Raúls erster Auftritt in Spanien als Unköniglicher dürfte auch auf der Halbinsel mit Spannung erwartet werden. Zudem wartet ganz Schalke darauf, dass Klass-Jan Huntelaar den Knoten platzen lässt und endlich wieder knippst.

Wenn einer der beiden morgen das so wichtige Auswärtstor macht, wäre ich rundum zufrieden.

 Posted by on 14. Februar 2011 at 08:50

  2 Responses to “Am besten gar nicht hinsehen”

  1. @Sicherlich hat auch die Leistung der Freiburger zu diesen Fortschritten geführt.

    der gegner ist immer nur so gut ….

  2. “Wenn einer der beiden morgen das so wichtige Auswärtstor macht, wäre ich rundum zufrieden.”

    Hat ja zum Glück geklappt. ;-)

    Und mit ein wenig Dusel schiesst Hao sogar noch das 1-2, gar nicht auszudenken…

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>