Jan 252011
 

Schalke trifft heute im Viertelfinale des DFB-Pokals auf den 1.FC Nürnberg. Drei Mal müsste Schalke in jeweils maximal 120 Minuten plus eventuellem Elfmeterschießen ein Tor mehr als der Gegner machen und schon steht man auch in der nächsten Saison auf internationalem Rasen. Einfacher geht’s nicht. Normalerweise würden sogar schon 240 siegreiche Minuten reichen. Doch betrachtet man die restlichen Teams im Pokal, dann wird schnell klar, dass höchstens der FC Bayern zu meiden wäre, um auch als Verlierer des Finales in die Europa League einzuziehen. Aber auch die Münchener haben ihre Qualifikation sowohl über den langen Weg Bundesliga als auch über den kurzen Weg DFB-Pokal noch nicht in der Tasche. 3 Punkte auf Platz 6 ist alles andere als ein beruhigendes Polster. Vor allem, wenn man das Aachener DFB-Pokal-Tripple zu verdauen haben wird.
Das sehen auch die anderen Vereine und dementsprechend hoch wird auch die Motivation bei den Gästen aus Nürnberg sein. Denn für die gilt das Gleiche: Noch zwei oder drei Mal gewinnen und es heißt: “Hallo Europa League!”
Spannend wird es in jedem Fall. Magath sagte heute in der Pressekonferenz (unten eingebettet), dass knapp 47.000 Tickets verkauft wurden. Die Tageskassen werden also offen sein. Verständlich, wenn man bedenkt, dass auch die Champions League Spiele bezahlt werden wollen. Auswärts gegen Offenbach wäre vielleicht doch besser gewesen.

Trotzdem bin ich für heute Abend vorsichtig optimistisch und das nicht nur deswegen:

Schalke 04 - 1. FC Nürnberg wird von Peter Gagelmann geleitet. Unter Gagelmann hat #S04 noch kein Heimspiel (8) verloren · #FCN #DFB-Pokal
@TorstenWieland
Torsten Wieland

Schalke hat einen Lauf, auch wenn das Spiel gegen den HSV eher nach einem Rückfall in alte Fehlstart Zeiten aussah. Auch zu Hause war man vor der Pleite gegen die Hanseaten mit 4 Siegen in Folge auf dem besten Wege, wieder eine Macht zu werden.

Eine wichtige Personalie zum Schluss. Klaas-Jan Huntelaar wird gegen die Franken fehlen. Der Holländer hat nen blauen Oberschenkel und kann nicht auflaufen. Edu sollte als direkter Ersatz bereit stehen. Vielleicht wechselt Magath aber auch das System. Mit Farfan und Raul als Doppelspitze, hätte er mit Draxler, Jurado, Rakitic, Moritz, Pander und Kluge ein große Auswahl an Spielern, die sowohl kreativ als auch kämpferisch genug Potenzial für eine gute Raute bieten. Auch Tim Hoogland (siehe Huntelaar Link) scheint wieder eine Alternative zu sein. Für ihn reichen anscheinend zwei Trainingstage, um wieder in den Kader berufen zu werden.

Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Nürnberg.

Quelle: MyPott.de

 Posted by on 25. Januar 2011 at 07:30

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>