Jan 052011
 

Dieser Tweet hat mich ja gestern locker vom Stuhl gehauen:

Farfan vor Abschied schreibt der Kicker. Jetzt mach keinen Quatsch! http://j.mp/en32m9 #S04
@maxsls
Max Martin

Dass der gute Jeff den ein oder anderen Tag zu spät kommt, daran hat sich anscheinend auch Felix Magath schon gewöhnt. Während der digitale Blätterwald sich wieder mit Spekulationen um den Verbleib des Peruaners überbietet, zählt Magath nur die Höhe der Geldstrafe im Köpfchen zusammen. Recht so! Denn Farfan blieb auch die ersten Tage der Sommervorbereitung fern, lieferte danach aber auf dem Platz ab. Das ist nicht nur Magath, sondern auch mir sehr recht.

Doch was man da aus Lima hört, hat einen ja schon ein wenig aus den Socken gehauen. Normalerweise gebe ich ja nichts auf solche Meldungen. Auch nicht (mehr), wenn sie vom kicker stammen. Doch hier hat Farfan direkt in die Kamera gesprochen.

Schon ein starkes Stück. Nun bleibt die Frage: Welcher Verein hat ihm denn da den Kopf verdreht? Die mit ihm in Verbindung gebrachten Vereine sind für mich alle keine absoluten Verbesserungen:

Valencia, derzeit auf Platz 4 und somit nicht direkt für die Champions-League qualifiziert, wäre da noch der wahrscheinlichste Kandidat. Doch warum im Winter wechseln. Farfan würde sich selbst die Chance nehmen, weiterhin in der Königsklasse aufzulaufen. Zudem ist Valencia finanziell auch nicht auf Rosen gebettet und wird sicher nicht Unsummen an Gehalt für Farfan bezahlen. Zudem ist die Chance auf eine Meisterschaft in Spanien gleich 0, wenn man nicht für Barca oder Real Madrid aufläuft.

Interesse von anderen Clubs ist bisher nicht bekannt. Sicher ist, dass Verein X eine Menge Geld mitbringen muss, um Farfan in der Winterpause zu verpflichten. Nicht umsonst ist Farfan bei den regelmäßigen Abstimmungen hier auf blogundweiß.de bei fast jeder Partie in die Wertung bei den Knappen des Spiels gewählt worden. Magath wird einen Teufel tun und den wichtigsten Offensivspieler der Hinrunde für weniger als einen riesigen Batzen Geld zu verhökern.  Damals hat Farfan knapp 12 Millionen Euro gekostet. Da geht also einiges mehr.

Vielleicht ist das Ganze aber auch nur ne richtig abgezockte Nummer von Farfan, um seinen Wert für Schalke – und somit für seinen neuen Vertrag – noch einmal kräftig in die Höhe zu hieven.

Eins ist klar: Die nächsten Tage werden spannend. Was haltet ihr von Farfans Interview? Wer ist der Verein X? Muss man einen wechselwilligen Führungsspieler bei entsprechendem Angebot ziehen lassen? Für Spekulationen steht die Kommentarfunktion bereit :)

 Posted by on 5. Januar 2011 at 07:30

  3 Responses to “Wer ist Verein X?”

  1. Man kann Magath mögen oder nicht, in solchen Dingen ist er meines Erachtens ziemlich geradeaus. Er wird Farfan nur ziehen lassen, wenn er ihn sinnvoll ersetzen kann. Ich halte es für denkbar, dass er ihn auch gegen seinen Willen nicht ziehen lässt.

    Farfan ist ein großartiger Spieler, ohne Frage. Ganz grundsätzlich denke ich aber, dass Schalke die Formation mit Jurado als 10er hinter den Stürmern und einem echten rechten Mittelfeldspieler anstelle Farfans auch sehr gut zu Gesicht stünde. Mit dem offensiven Farfan rechts und Jurado/Edu links ist immer irgendwo ein Loch, entweder hinter den Spitzen oder vor Schmitz, was häufiger zu brenzligen Situationen geführt hat.

    • Da gebe ich dir grundsätzlich recht. Nur gerade jetzt wieder eine Systemumstellung? Dazu mit der Baustelle auf der RV-Position im Januar? Dafür haben wir in der Hinrunde viel zu viele Punkte gelassen.
      Experimente können wir uns nicht mehr erlauben. Nur, wenn sie aus der Not geboren sind (Uchida, Asien-Cup, Januar).

      In der neuen Saison dann aber gerne…

  2. Ich fände es alles in allem sehr schade, wenn er Schalke verließe, ob er nun ins System passt oder nicht, ich mag ihn einfach…

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>