Okt 152010
 

Schalke hat, und da zitiere ich gerne nochmal Fred Rutten, eine große Kabine.
Bisher ist Schalke von Verletzungen weitestgehend verschont geblieben. Bis auf die notorisch Invaliden Pander und Kenia, ist nur noch Tim Hoogland mit gelben Zettel unterwegs. Das hat aber dann hoffentlich auch bald ein Ende.
Die Länderspielpause bringt zum ersten Mal ein Fragezeichen in die Aufstellung, das Verletzungen und Sperren geschuldet ist.
Die vakante Position ist die “6”, also der defensive Mittelfeldspieler vor der Abwehr. Früher nannte man den noch Vorstopper. Heute ist der Sechser , neben den Außenverteidigern, für die Spieleröffnung zuständig.
Weil Joel Matip nach seiner fast Malaria wohl nicht spielen wird und auch Ivan Rakitic mit zwei Zähnen weniger von dem U21 Länderspiel der Kroaten gegen Spanien immer noch nicht im Pott eingetroffen ist, werden die Kandidaten für die vakante Position immer weniger. Jermaine Jones wird wegen seiner Ampelkarte aus dem Nürnberg Spiel ebenfalls nicht auflaufen.
Wer bleibt also? Benedikt Höwedes ist sicher ein Kandidat. Der neue Springer im Schalker Kader hat diese Position bereits letzte Saison zeitweise bekleidet. Allerdings meist als Doppel-Sechs neben dem offensiveren Rakitic. Er wäre, ebenso wie Papadopoulos, die defensive Variante.
Eine etwas offensivere Lösung wäre Peer Kluge. Der wirkt für mich seit seinem Wechsel im letzten Winter aber immer noch wie ein Fremdkörper im Team. Auch Magath scheint ihm nur bedingt zu vertrauen. In den bisherigen Bundesligaspielen durfte er nur drei Mal mitwirken und dabei lediglich bei der Schmach gegen Dortmund über die volle Distanz gehen. Nicht gerade ein Bewerbungsschreiben für einen Platz in der Startelf.
Eine Alternative ist mittlerweile auch der Kleinere der beiden Griechen. Vasileios “Billy” Pliatsikas ist nach seinem Kreuzbandriss wieder fit und konnte bereits in den U21 Länderspielen mitwirken. Ob Magath einem Langzeitverletzten, der bisher kaum Spielpraxis gesammelt hat, das Vertrauen schenkt, darf stark angezweifelt werden. Zudem ist auch Billy eher vom Typ “Zerstörer”, der als Sonderbewacher oder eben als defensiver Part in einer Doppel-Sechs zu gebrauchen ist.
Will man, und das sollte man bei einem Heimspiel, eine offensive Lösung, so würde ich für Christoph Moritz plädieren. Defensiv ist der U21 Nationalspieler stark genug, um Stabilität zu verleihen. Gleichzeitig ist er so pass- und  ballsicher,  dass er auch nach vorne Impulse geben kann. In den bisherigen Länderspielen machte er auf dieser Position stets eine gute Figur. Auf Schalke spielt Moritz bisher leider eine unglückliche Saison. Er durfte allerdings seltenst auf seinen angestammten Positionen im defensiven bzw. rechten Mittelfeld ran.
Es wird, da bin ich mir sicher, am Samstag wieder mindestens eine Überraschung in der Startaufstellung geben. Ich bin sehr gespannt, was sich der Felix da wieder ausdenkt.

Die Umfrage aus dem letzten Beitrag gibt übrigens kein eindeutiges Bild ab. Die Leser scheinen sich nicht sicher zu sein, wie die Mannschaft des VfB auf die überraschende Entlassung von Christian Gross reagieren wird. Die Tendenz, dass der VfB eine Trotzreaktion zeigen wird, ist nur maginal. Wir werden es sehen. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, was mich am Samstag in der Arena erwarten wird.

Übrigens plane ich, am Samstag ab und zu “live” aus der Arena zu senden. Mit dem Videoservice Qik ist es möglich, Videos direkt auf den Blog zu streamen. Auf der neuen Seite “Live-Blogging” findet ihr ein Videofenster, das sofort anspringt, wenn ich das Video an schmeiße. Wer das Spiel also eh am Computer verfolgt, der kann die Seite einfach mal offen lassen. Ich plane, neben dem Vereinslied und der Mannschaftsaufstellung, vielleicht auch ein paar Kommentare aus der Nordkurve einzufangen. Das alles allerdings ohne Gewähr, denn ob ich die Zeit dazu finde und ob die Technik tatsächlich so mitspielt, wie ich mir das denke, kann ich heute noch nicht sagen. Ein Versuch ist es mir allerdings allemal Wert.

Zum Schluss noch der obligatorische Tipp meinerseits. Ich glaube an ein klassisches 2:0 für Königsblau. Was glaubt ihr? Wie geht das Spiel aus? Wen wollt ihr morgen auf der Sechs sehen?

 Posted by on 15. Oktober 2010 at 08:01

  One Response to “Wer gibt den Sechser?”

  1. Übrigens plane ich, am Samstag ab und zu “live” aus der Arena zu senden.

    Interessante/spannende Idee! Da ich aufgrund Magen/Darm heute nicht live dabei sein kann und es zu Hause verfolgen werde, werde ich sicherlich mal nen Blick drauf werfen.

    Zum Tipp: Ich hoffe inständig auf 3 Punkte und tippe folgerichtig mal ein 2-1.

    Glück auf!!!

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>