Sep 292010
 

Man könnte glauben, der S04 kämpft sich so langsam aus der Krise. Mitte letzter Woche klappte es gegen Freiburg endlich mit dem ersten Dreier. Am Samstag spielte man zwar im eigenen Stadion nur Unentschieden gegen Gladbach, der spielerische Fortschritt und die Leidenschaft, mit der ein Punkt nach 0:2 Rückstand noch perfekt gemacht wurde, machen aber Hoffnung.

Heute ist wieder Champions League. Im wahrsten Sinne des Wortes eine andere Liga. International gelten andere Regeln. Jeder Fehler wird normalerweise gnadenlos ausgenutzt. Nicht gerade eine Phrase, die man als Schalker zur Zeit hören möchte. Fehler macht vor allem die Schalker Hintermannschaft nämlich noch genug. Ein weiteres Merkmal der Königsklasse ist die goldene Regel “Gewinne deine Heimspiele”. Vor allem, wenn du die Auswärtsspiele verlierst. Schalke hat in Lyon nicht gepunktet und kann sich selbst einen kleinen Ausrutscher, das wäre dann ein Unentschieden, eigentlich schon fast nicht mehr erlauben, wenn man ernsthaft um die ersten beiden Plätze mitspielen will, die zur Zwischenrunde und zu weiteren fetten Millioneneinnahmen berechtigen.

Schalke muss also beweisen, dass es die ansteigende Formkurve nun auch in “Bares”, heißt Punkte, um-münzen kann. Zum Gegner am heutigen Mittwoch kann ich persönlich nicht allzu viel sagen. Ein Blick auf die Tabelle verrät allerdings, dass auch der portugiesische Meister nicht gerade souverän in die Saison gestartet ist. Bereits drei Mal verließ Benfica den Platz als Verlierer und weist damit zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison bereits mehr Niederlagen auf, als in der vorangegangenen Saison. Auch der Mainzer-Start des FC Porto erhöht den Druck auf Trainer Jorge Jesu zusätzlich.

Wer glaubt, dass Magath sein Team kräftig umgekrempelt hat, sollte sich mal die Kuhaut anschauen, auf der die Zu-und Abgänge von Lissabon gepinselt sind. 24 Zugänge und 25 Abgänge. Das nenn ich ne Hausnummer. Trotzdem scheint Jesus von seinem Team überzeugt: “Wir haben Ambitionen in der Champions League”, lässt er sich auf der Homepage der UEFA zitieren.

Die hobby-schreibende Zunft, in Fachkreisen auch Blogger genannt, von eternobenfica (Google Translate) geht durchaus zuversichtlich in das Spiel und wähnt Magath wohl schon unter Druck, seinen Job auf Schalke zu verlieren. Ganz so gut kennt der Verfasser sich also auch nicht mit seinem Gegner aus. Stattdessen fragt man sich, ob es für Aimar, den argentinischen Mittelfeldspieler, reichen wird, wieder von Beginn an aufzulaufen.

Fakt ist: Schalke muss vieles in die Waagschale werfen, möchte man heute Abend erfolgreich sein.

Mein Tipp: 1:0

 Posted by on 29. September 2010 at 08:18

  2 Responses to “Beweise gesucht”

  1. Hello! I’m JNF from eternobenfica, a portuguese blog which is precisely about SL Benfica, the rival of S04 on tonight’s UEFA Champions League clash. As S04, Benfica also started the domestic league poorly with three losses in four matches but what you do not certainly know is that in Portugal there is a huge match fixing scandal with FC Porto buying and paying referees with hookers in order to harm Benfica. And as you can see in these videos, same of the defeats in the beginning of the season are due to referees “errors”:

    http://www.dailymotion.com/video/xesoky_v-guimaraes-2-1-benfica-liga-sagres_sport (2 offsides in 1-on-1 situation and 2 penalties)

    http://www.dailymotion.com/video/xehlkf_benfica-1-2-academica-liga-sagres-2_sport (3 penalties, one of them is not on the video)

    This is not a virgin case. Corruption in portuguese football lasts for more than 25 years. You can see in some youtube videos what i’m talking about. This one was broadcasted by the portuguese public television RTP (something like ARD, I think).

    http://www.youtube.com/watch?v=VqIlD2gtYaQ

    And this is only one little part of the web that FC Porto has built. In other videos you can listen to some telephone calls between Porto’s presidente, Pinto da Costa, and politicians, referees, and other important people.

    But about tonight’s match, most Benfica fans give S04 total favouritism, by many reason: first of all, in more than 50 years os european football, and dispite having won two Champions Leagues, Benfica has never won in German soil. Never. And we know S04 is a great team with one of the most respected coaches in german football, great offensive players like Raul, Jurado and Huntelaar (which was a Benfica target in the pre-season), and also good midfielders (Jones, Rakitic, Jurado, Matip) and defenders like Howedes, Metzelder, Sarpei or Pander. And Manuel Neuer, of course. Good players, great coach, excellent fans who support the team during all games. Benfica will have a very difficult task today and some of our players are not in their best shape, such as Saviola, Cardozo or Javi Garcia, and we also lost Ramires to Chelsea and Di Maria to Real Madrid, but Benfica is Benfica and everywhere we go we feel we have to win. As I said, S04 is clearly favourite, but in a good day, Benfica can beat you.

    Enjoy the game and good luck.

  2. Hello JNF,
    thank you for your infos about last nights game and the situation in Portugal football league.
    Well… we won that game and I think the result was ok. Finally Schalke combined good gameplay with passion.
    I wish you good luck in the upcomming games. Let’s kick Lyon in the EL and go together to the next round of the champions league :)

    btw: I will be in Lissabon for the re-match. May be we can meet for a beer?

    TobiTatze

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>