Sep 252010
 

Wie ihr sicher schon mitbekommen habt, habe ich das Layout der Seite ein wenig verändert. Da ich mit dem WordPress-Theme immer noch nicht zufrieden bin, wird sich das aussehen der Seite wohl auch in Zukunft nochmals ändern.
Trotzdem findet ihr schon jetzt ein paar neue Funktionen auf der Seite.
Angefangen am linken Rand, findet ihr nun die blogundweiss-Vertretungen bei Facebook und Twitter.
Unter jedem Beitrag habt ihr nun auch die Möglichkeit, den Beitrag schnell und unkompliziert mit euren Freunden und dem Rest der Welt zu teilen. Ich würde mich freuen, wenn ihr davon Gebrauch machen würdet.

Unter den ganzen Social Bookmarks findet ihr nun ebenfalls einen Flattr-Button. Flattr ist ein Micropayment-System, mit welchem ein monatlich festgelegter Kleinbetrag durch Klicks auf verschiedene Webseiten verteilt werden kann. Man lädt sein Konto mit, sagen wir, fünf Euro auf, klickt dann im nächsten Monat auf diverse Flattr-Buttons auf diversen Webseiten und am Ende des Monats werden die fünf Euro auf die Klicks aufgeteilt — hat man fünf Mal geklickt, bekommt jeder Geklickte einen Euro, hat man 500 Mal geklickt, gibt’s für jeden einen Cent. Ganz einfach und in seiner Schlichtheit einigermaßen elegant. Wer gerne diesen Blog liest und wem die Beiträge, die ich schreibe, gefallen, der kann sich bei Flattr anmelden und mir einen Teil seines Klimpergeldes zukommen lassen.

Ich möchte ausdrücklich erwähnen, dass dieser Blog weiterhin ein Hobby ist und bleibt. Allerdings bin auch ich der Meinung, dass es auch Hobby Journalisten verdient haben, mit ein wenig Klimpergeld “entlohnt” zu werden, wenn die Qualiät stimmt. Für mich persönlich dient es vor allem als Motivation, hier weiterhin gute und lesenswerte Artikel zu schreiben.

Apropos schreiben: Ich sehe an meinen Statistiken, dass durchaus viele Fans der Königsblauen und des runden Leders im Allgemeinen, sich hier auf meinen Blog verirren. Ganz wenige dieser Leser trauen sich allerdings auch, ihren Senf zum Thema dazu zu geben. Das finde ich sehr schade, denn die größte Motivation findet man immer noch im Feedback und in der Diskussion mit anderen Usern. Ich rufe also dazu auf, auch seinen eigenen Stumpfsinn zum jeweiligen Beitrag in einem Kommentar zu hinterlassen. Ab sofort kann man sich diese Kommentare auch abbonieren und eine Email erhalten, sobald ein weiterer Kommentar für diesen Beitrag veröffentlicht wird.

Das war’s erstmal von mir. Ich hoffe, die Jungs fahren gleich nen klaren Sieg gegen die Fohlen ein. Ich kann’s ja leider nicht gucken :(

Glück Auf!

 Posted by on 25. September 2010 at 11:13

 Leave a Reply

(erforderlich)

(erforderlich)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>